zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 434a
Tageswanderung 
Region Zürcher Oberland
-Webcam Seegräben am PfäffikerseeWebcam Pfäffikersee
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Rosinli, Kempten, Adetswil; plus Pfäffikon und Auslikon bei a), plus Seegräben bei b)
An- und Rückreise: Fahrplan SBB und ZVV
Billettvorschlag ab Kt.Zürich 9-Uhr-Pass am Billett-Automat *141 (gilt werktags erst ab 9 Uhr, im ganzen ZVV-Netz)

Wanderziel Rosinli über dem Pfäffikersee

die
                  lange Rutschbahn auf dem Rosinli
Rutschbahn auf dem Rosinli

Blick zum Pfäffikersee

a) Rundwanderung Pfäffikon - Uferweg Pfäffikersee - Kempten - Chämtnertobel - Rosinli - Luppmentobel - Pfäffikon
Detailkarte, gezeichnet mit SchweizMobil Plus4h30, auf- und abwärts je 370m
Pfäffikon ZH 547m - Römerkastell Irgenhausen - Strandbad Auslikon 538m - Kempten (Wetzikon) 560m (1h10) - Chämtnertobel - Adetswil 725m (1h20) - Rosinli 824m (20min) - Wilen 746m - Oberhittnau 664m - Hittnau 640m (50min) - Luppmentobel - Pfäffikon ZH 547m (50min)

Ab Bahnhof Pfäffikon (ZH) geht es zuerst gemütlich, parallel zum Pfäffikersee, Richtung Römerkastell. Ein Besuch dort lohnt sich bestimmt für alle Interessierten…

Weiter führt der "Seerundweg" im Ried bis kurz vor die Strandbad Auslikon. Wer Hunger und Durst hat kann sich dort verköstigen. Unser Wanderweg zweigt kurz vorher links ab Richtung "Kempten, Wetzikon, Rosinli". Schöner Weg im Robenhuserriet, dem Chämtnerbach entlang.

Kurz vor der Bahnunterführung treffen wir auf den Weg, der von der Bahnstation Kempten herkommt (5 Min.). Sieben Minuten später, nach einem hübschen Weiher und vor einer Gärtnerei, teilen sich die Wege - zwei Varianten führen zum Rosinli. Wir wählten den Weg übers "Chämtnertobel", dem Chämtnerbach entlang. Zunächst geht es grösstenteils auf Naturwegen durch Kempten.

Beim Waldeingang kommen wir an der alten Nagelfabrik vorbei und tauchen dann ein in das wunderschöne Chämtnertobel. Schnitzereien in Baumstümpfen, 2 Türme, die ursprünglich einmal für die Nutzung der Wasserkraft gedacht waren, aber dann nie gebraucht wurden, Weiher, Wasserfälle und überhaupt wunderschöne Natur. Bis zur Abzweigung nach Adetswil ist dieser Weg auch noch als Industrielehrpfad angeschrieben, und es hat entsprechende Infotafeln am Weg. 

Bei einer Wegverzweigung verlassen wir das Tobel, gelangen nach Adetswil, wo unsere Route vor dem Restaurant Freieck links bergauf führt, durch die Häuser schlängelt und oberhalb des Dorfes die Richtung wechselt. Auf dem Wiesenweg gibt es dann ganz anderes zu bewundern: Nämlich die absolut herrliche Aussicht! Das Rosinli hat eine schöne Gartenwirtschaft; Kinder freuen sich auf die berühmte lange Rutschbahn und den grossen Spielplatz. Von der Gartenwirtschaft geniesst man die Sicht vom Zürcher Oberland bis zum Albis; dahinter die Berge der Zentralschweiz von der Rigi bis zu den Glarner Alpen.

Unsere Wanderung führt weiter, immer noch sehr oft mit toller Aussicht, nach Oberhittnau und Hittnau. Der Weg Richtung "Pfäffikon" führt dann durch ein weiteres Tobel, das Luppmertobel. Nicht mehr ganz so eindrücklich wie das Chämtnertobel, aber auch sehr, sehr schön. Ab ARA Hittnau ist das auch gleichzeitig der Jakob-Stutz-Weg. An kleinen Seelein und alten Fabrikgebäuden vorbei kommt man schliesslich wieder nach Pfäffikon. 

Diese attraktive Rundwanderung durch zwei Tobel zum schön gelegenen Aussichtsrestaurant hat uns Ursi A. eingesandt. Juli 2010. Vielen Dank!


Römerkastell
Weiher in Kempten
                  bei Wetzikon, Zürcher Oberland
Weiher in Kempten
Wasserfall
                  im Chämpnertobel
im Chämtnertobel
Turbinenturm im Chämpnertobel
alter Turbinenturm

Blick auf den Bachtel

zur Titelseite
nach oben
b) Kempten - Chämtnertobel - Rosinli - Walenbächli - Kempten - Uferweg nach Seegräben - Aathal

Detailkarte, gezeichnet mit SchweizMobil Plus4h10, aufwärts 300m, abwärts 350m
Kempten ZH 560m - Chämtnertobel - Adetswil 725m - Rosinli 824m (1h40) - Wabig 766m - Walenbächli - Weiher Kempten 560m (1h) - Strandbad Auslikon 538m (30min) - Uferweg Pfäffikersee - Juckerfarm Seegräben 561m (35min) - Aathal 508m (25min)


Von der Bahnstation Kempten gehts fünf Minuten dem Geleise entlang zur Geleise-Unterführung, wo man auf Route a) trifft und gemäss obiger Beschreibung zum Rosinli aufsteigt.

Für den Abstieg nach Kempten wählen wir den Weg via "Walenbächli" (er ist in alten Karten noch nicht eingezeichnet). Die ersten zehn Minuten des Abstiegs bis unterhalb des Waldes sind noch identisch mit a), dann schwenkt unsere Route links ab, führt durch den Weiler Wabig und folgt dort der Fahrstrasse 100m nach rechts. Neben dem Bauernhaus gehts auf weichen Wiesenwegen zum Waldrand. Beim Wegweiser rechtwinkling nach links Richtung "Kempten" (leicht aufwärts, den abzweigenden Waldweg nicht beachten).

Nun sind wir eingefädelt; der Weg führt in den Wald und abwärts zum Walenbächli. Ihm entlang wandern wir bis Kempten hinunter. Schmale, auch bei Nässe gut zu begehende Uferpfade führen durch das waldige Bachtobel hinunter. Wo man am oberen Dorfrand von Kempten die Adetswilerstrasse kreuzt, gut auf die Pfeilrichtung achten! Die Fortsetzung des Weges führt zwischen den Häusern hindurch und weiter dem Walenbächli entlang. Später beim Schulhaus führt der Weg mitten durch die Anlage. Bei der nächsten Strassenkreuzung finden wir den Wegweiser rechts versetzt, an der Gärtnerei vorbei führend. Dort mündet das Walenbächli in den Chämtnerbach, wo wir mit unserem Aufstiegsweg zusammentreffen.
Empfehlenswert ist folgende Fortsetzung: Dem Chämtnerbach entlang wandern wir bis zum Strandbad Auslikon. Dort folgen wir dem Seerundweg nach links Richtung "Seegräben". Es folgt ein erholsames Wegstück, das besonders Ende Mai/Anfang Juni Blumenliebhaber erfreut. Linkerhand das Robenhuserriet und das Seeriet, rechterhand der Pfäffikersee mit seinem geschützen Ried-Ufer, so wandern wir dem See entlang bis zur Einmündung des Aa-Bachs. An einem Weiher vorbei gelangen wir zur Wegverzweigung; der Seerundweg dreht nach rechts und verzweigt sich bei der Schiffstation erneut.

Theoretisch ginge es nun aufwärts zur Kirche von Seegräben; wir wählen den grasigen Weg mitten durch die Obstplantagen direkt zum Restaurant Juckerfarm, das seinerzeit wegen seiner Kürbis-Ausstellungen bekannt geworden ist. Inzwischen ist daraus ein attraktives Ausflugsrestaurant geworden, das vor allem für Familien innovative Erlebnisse bietet; diverse Kleintiere, eine Scheune mit Strohballen zum Herumturnen, ein alter Traktor, Karetten zum Spielen, Picknick- und Brätlistellen, ein Selbstbedienungsrestaurant und die grosse Aussichtsterrasse mit Blick auf See und Berge.

Der Wanderweg zur Bahnstation Aathal führt zunächst an der Kirche Seegräben und dem Parkplatz vorbei, quert dann landwirtschaftliches Gebiet und führt einem Strässchen entlang zu einer Kreuzung. Ziemlich steil führt das Kiessträsschen abwärts nach Aathal. Wir unterqueren die Hauptstrasse und erreichen die nahe Bahnstation Aathal.
Gewandert: Mai 2013
Wiesenweg
                  unterhalb Walig
unterhalb Walig
Uferweg am Walenbächli oberhalb Kempten
am Walenbächli
Kempten - Strandbad Auslikon; Weg am
                  Robenhuserriet entlang
Weg Kempten - Strandbad
Seerundweg Pfäffikersee
Seerundweg Pfäffikersee
jucker
Juckerfarm Seegräben

Rückmeldung:
September 2016:
"Ich habe wieder einmal eine deiner Touren gemacht, und fand sie super: Von Kempten durch das Chämptnertobel, Rosinli, dem Walenbächli entlang nach Kempten, dem Chämptnerbach entlang zur Badi Auslikon, mit Abschluss bei der Kürbisausstellung im Juckerhof, und Abstieg nach Aathal. Wir waren eine Gruppe von über 30 Leuten, alles paletti. Weg gut gefunden. 

Anmerkung: Das Rest.Talhof ist geschlossen, dafür gibt es in Kempten das wunderbare Café Bäckerei Steiner, direkt neben dem Bahnhof. Ingrid H."

Gasthäuser
Gasthaus Rosinli
  • Pfäffikon: Gasthaus Hecht, Usterstr.8, Tel. 044 950 11 55 Mo geschl.
  • Pfäffikon: Gastroliste
  • Adetswil (Bäeretswil): Rest.Fiorentina, Tel. 043 833 63 65 (früher Wirtschaft Freieck)
  • Rosinli ob Adetswil: Berggasthaus Rosinli, Tel. 044 939 11 45, Gartenwirtschaft mit Spielplatz
  • Kempten: Café Bäckerei Steiner, Motorenstr.2 b.Bahnhof, Tel. 044 931 13 40
  • Oberhittnau: Gasthaus zum Wildenmann, Jakob-Stutz-Strasse 100, Tel. 044 950 10 33
  • Seegräben: Juckerfarm, Tel. 044 934 34 84, Erlebnisbauernhof mit Restaurant; Kürbisausstellung im Herbst
Links
Karten und Bücher
  • 1:25'000 Nr. 6 "Zürcher Oberland" der Zürcher Wanderwege https://www.wandern-zh.ch
    • Hinweis: Diese Karten, welche für den ganzen Kanton erhätlich sind, sind genial: Hartbeläge sind speziell markiert.
  • http://map.wanderland.ch, digitales Wanderwegnetz der Schweiz, mit nationalen und regionalen Wanderrouten sowie ÖV-Haltestellen
  • "Wasserwunder - 22 verwunschene Tobelwanderungen im Kanton Zürich", mit Wegbeschreibungen und tollen Fotos, bei Amazon.de
Wanderungen in der Region

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben