zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 490
Tageswanderung Tessin
Region Lago Maggiore 
Karte Webcam Ascona
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Losone, Arcegno (nicht am Weg)
An- und Rückreise: Bahn nach Locarno
Bus nach Losone Posta (häufig) oder Losone Mulino (Richtung "Ronco", wenige Kurse) 
(Fahrplan)

 
 
 

 

Collina di Maia - Naturlehrpfad ob Losone (Sentiero educativo)

 
Hinweis: Auf den Hügeln zwischen Ascona und dem Centovalli befindet sich die "schönste und grösste Gletscherlandschaft" auf nur 440 m über Meer. Die Wirkung der ehemaligen Gletscher ist an den abgerundeten Formen der Felsen abzulesen - zwischen Weihern, Sümpfen, sonnigen Felskuppen und dichtem Wald hat sich ein einzigartiges Biotop entwickelt, das ins Verzeichnis der "Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung" aufgenommen wurde.
Ein dichtes Netz von Naturlehrpfaden ermöglichen zusammenhängende Rundwege um drei Hügel herum - Orientierungstafeln und Pfosten helfen, sich zurechtzufinden.
Gewandert: April 2008
Rundwanderung
Der violette Strich ist kein Weg, 
sondern grenzt das Naturschutzgebiet ein
2h45, auf- und abwärts je 250m
Route: Losone Posta 239m - Losone Mulino / San Rocco 260m (10min) - Renecone 310m (15min) - Bolle di Mondrigo - Bolletina Lunga 410m (45min) - Barbescio 457m (20min) -Pozz Bütt - Ciossa 410m (20min) - Abzw.Arcegno 360m (10min) - Orlighee 350m (15minh) - Renecone (10min) - Losone Mulino - Losone Posta 239 m (20min)

Auf unserer Route umrunden wir das ganze Gebiet im Gegenuhrzeigersinn. Der Einstieg ist am wenigsten klar markiert. Von der Bushaltestelle Losone Posta folgen wir der Fahrstrasse Richtung "Arcegno" (Wanderwegweiser "Colline di Losone") talaufwärts. 100 m nach der Bushaltestelle Losone Mulino biegen wir halbrechts ab in die "Salita Renecone", steil hinauf Richtung Wald. Rechts vom obersten Haus findet man die Treppe zum Waldeingang. Wir halten nach der Treppe die Richtung und treffen 2 Minuten später bei Renecone auf eine der hilfreichen Orientierungstafeln.

Wir wählen den Weg rechts, einem Bächlein folgend. Nach weiteren 2 Minuten, bei der nächsten Orientierungstafel, gehts nach links auf den Sentiero educativo. Schöner Waldweg, das Sumpfgebiet Bolle di Mondrigo (mit Weiher) streifend. Ab und zu erblickt man die Cardada auf der andern Talseite. Leicht ansteigend, wandern wir um den Hang herum und einem Bach entlang bergauf. Wo sich der Weg verzweigt, sehen wir links die Weiher der Bolletina Lunga, die wir links liegen lassen.

Wir halten die Richtung und folgen dem Bach noch ein Stück talaufwärts. Nach 100 m zweigen wir rechts ab zum Brücklein (Richtung "Barbescio/Golina"), da wir die nächste Felskuppe ebenfalls umwandern wollen. Auf der andern Seite des Bachs führt der etwas wilde Pfad unterhalb der Felsen zwischen Felsblöcken hindurch mehr oder weniger ebenaus. Hinter dem Hügel gehen wir links auf die Passhöhe hinauf, wo wir wieder auf den Sentiero educativo treffen. Grosse, vom Gletscher geschliffene Felsen verlocken zur Picknickpause. Spektakuläre Sicht ins Centovalli-Tal, von Verscio bis Ponte Brolla, dahinter das Maggiatal und der schneebedeckte Madone. Zurück bei der Passhöhe, gibt es zwei Abstiege zum Naturschutzgebiet - aussen herum ist der Weg weniger steil und führt an einer Wiese mit Feuerstelle vorbei (die nahe Fahrstrasse ignorieren). Wir schlendern durch das geschützte Naturreservat Pozz Bütt mit dem idyllischen Weiher, Brücklein und einer Wegkapelle. Beim nächsten Wegweiser die Richtung halten und beim Schafstall links vorbeigehen. Bei Cuossa treffen wir wieder auf die Weiher der Bolletina Lunga, diesmal auf der andern Seite.

Nun abwärts über eine schöne Lichtung, dann wieder im Wald dem Bach entlang, an der Abzweigung Arcegno vorbei

Wir bleiben im Tälchen und überqueren den Bach über eine schöne Holzbrücke. Beim Wegweiser Orlighee leicht aufwärts um den Hang herum, wo wir auf einen weiteren Wegweiser treffen. Abstieg über Treppen und Wurzelwege zum Ausgangspunkt Renecone zurück.

Nun auf bekanntem Weg abwärts zum Waldausgang, über die Treppe zu den obersten Häusern von Losone und abwärts zur Bushaltestelle Losone Mulino oder Losone Posta.
 

Bolletina Lunga

Blick ins Centovalli 

Aufstieg zum Barbescio

Barbescio

Pozz Bütt
Gasthäuser
  • Losone: Ristorante Montana, Via ai Molini 3, Tel. 091 791 48 52
  • Losone: Ristorante degli Operai, Via ai Molini 4, Tel. 091 791 05 97, gegenüber Bushaltestelle Losone Mulino
  • Arcegno: Albergo Zelindo, Via Pestalozzi 17, Tel. 091 791 34 46
  • Arcegno: Grotto Lauro, Via Ceu, Tel. 091 791 42 96, Mo geschl.
  • Gastroliste Region Lago Maggiore
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend:


Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben