zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 507
Tageswanderung Glarus
Region Walensee
Karte mit eingezeichneter Wanderroute  -Webcam Richtung Kerenzerberg
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Talalpsee, Mittler Stafel, Mullerenberg
An- und Rückreise: Bahn über Ziegelbrücke nach Näfels-Mollis, Bus nach Filzbach (Fahrplan)
Sessellift: Filzbach - Habergschwänd

 
 
 

 

Rund um den Glarner Fronalpstock

6 h, aufwärts und abwärts ca. 900m, zusätzlich Auf-und Abstieg ab Filzbach je 580m (ca. 2h30)
Habergschwänd 1282m - Talalpsee 1098m - Spannegger-Höhe - Hummel 1560m - Plattengaden 1665m - Fronalppass 1861m - Naturfreundehaus 1389m - Fronalpstockhaus 1330m - Mullerenberg 1183m - Ziger High-Way (1h15): Sattelboden 1400m - Chrampfegg 1450m - Im Dürren 1415m - Mittlist Nüen 1398m - Habergschwänd 1282m

Von Habergschwänd (Restaurant) zuerst bergab: entweder das Kiessträsschen benützen oder die erste Kehre durch die Weiden abkürzen (schwach markiert) - dann auf dem neustens geteerten Strässchen rechts ins Hintertal hinein und zuletzt leicht bergab zum Talalpsee. Interessante Schautafeln geben einblicke in die "Geo-Phänomene" und erzählen von der Entstehung des Kalks, von Karst und Gletscherschliff.
Schön gelegene Bergwirtschaft "Vorder Tal" mit Blick auf den See und die Berge.

Wanderweg dem See entlang bis zum Talende. Von hier führt die Route steil bergauf zur Spannegger-Höhe, von wo wir den Spanneggsee erblicken. Später gehts wieder abflachend vorbei an den Alphütten im Hummel. Bei unserem Besuch wartete der Senn sehnsüchtig auf Getränkenachschub! Weiter zum Stall Plattengaden. Von hier über ein schmales Weglein bergauf über Läucheren zum Fronalppass.

  • Tipp: Trittsicheren Wanderern ist von hier aus zusätzlich die Besteigung des Fronalpstocks 2124 m empfohlen (retour +1 ¼ h).
  • Vom Paß steigen wir auf dem guten Alpweg über Ober Stafel nach Mittler Stafel ab und gelangen auf ein schmales Strässchen, über welches wir zum Naturfreundehaus Froni und später zum Restaurant Fronalpstockhaus.
  • Abkürzung: Ab Fronalpstockhaus könnte man entweder zu Fuss nach Ennenda oder Mollis absteigen, oder mit dem Bus (Taxi Hauenstein, Tel. 079 693 49 49) nach Mollis hinunterfahren.
  • Wir aber bleiben oben und folgen ab hier den Ziger-Highway-Täfelchen bis nach "Habergschwänd". Sie erfahren Sie auf Schautafeln vieles über die Produktion des Zigers, seine Geschichten, den Zigerklee (siehe Interessantes über den Ziger-Highway).

    Etwa 300 m unterhalb vom Fronalpstockhaus verlassen wir das Teersträsschen und folgen dem (kinderwagentauglichen) Weg nach Mullerenberg, wo im "Restaurant Alpenrösli" Zigerspezialitäten serviert werden. Grosser Kinderspielplatz. 5 Minuten nach dem "Alpenrösli", beim Wegweiser links vom Transformatorenhäuschen, sind zwei etwas gleich lange Wege (1h45) nach "Habergschwänd" angegeben:

    Ab Mittlist Nüen folgt ein kurzerAbstieg durch Wald und Wiesen, und wir sind wieder in Habergschwänd.

    Je nach Lust wählen wir für die Fahrt nach Filzbach wiederum den Sessellift oder sausen per Rodelbahn und Trottinett ins Tal hinunter.


    Varianten ab Mullerenberg


    Variante ab Fronalppass


    Talalpsee

    Spanneggsee

    Alp Hummel

    Glarner Fronalpstock


    Mullerenberg mit Glärnisch




    Interessantes über den Ziger-Highway (Quelle http://www.glarnerwanderwege.ch unter "Wandervorschläge")
    "Der Highway ist ein Teilstück der grossen Rundwanderung um den Fronalpstock.Der Ziger High-Way ist nicht einfach ein Wanderweg, sondern ein kulinarisches Höhenerlebnis für Jung und Alt. Auf dem Ziger High-Way können Sie sich vor allem mit dem Ziger bekannt machen. Die drei Berggasthäuser auf Mullern und Fronalp verwöhnen Sie mit feinen Zigerspezialitäten.
    Lernen Sie den Ziger kennen, probieren Sie sein würziges Aroma in verschiedenen Kreationen. Von einem Gasthaus zum anderen wandern Sie gemütlich den Zigertafeln entlang und erfahren etwas über die Geschichte und die Produktion des Zigers.

    Vielleicht sind Sie bereits am Start beim Rest. Fronalpstock von der sagenhaften Sicht in die Linthebene überwältigt. Geniessen Sie es noch etwas und versuchen Sie bereits hier eine der Zigerspezialitäten, welche die Restaurants Fronalpstock und Alpenrösli stets auf Ihrer Speisekarte führen. Auf unseren Highway gelangen Sie sodann, indem Sie der Strasse ins Tal folgen, vorbei am Unteren Stafel und Skilift. Bei der ersten grossen Kehre weist der typische Ziger-Wegweiser auf einen breiten Waldweg und zur ersten Infotafel hin. Hier erfahren Sie bereits einiges über die erstaunlich lange Geschichte des Zigers.

    Nach dem Wald beim idyllischen Brunnen erstreckt sich nun eine grosse, fast flache Alpwiese, „im Brunner“, begrenzt von Steinmauern. Einerseits weist eine gelbe Tafel bei der Tanne in der Mitte des Feldes zur Schweizer Familie Feuerstelle. Diese findet man talseitig gleich hinter der Kuppe, wo man sich wiederum der grossartigen Aussicht auf die Linthebene erfreuen kann. Andererseits steht der Wegweiser des Ziger Highways bergseits beim Hagenbuttenbusch, die zweite Infotafel wird am gegenüberliegenden Waldrand bereits sichtbar. Nachdem Sie sich über die Produktion auf der Alp und die Zubereitung eines Zigerfondues kundig gemacht haben, folgen Sie der Schotterstrasse durch den Wald. Leichte Zigerküche stellt die dritte Tafel am Wegrand vor und man erfährt, welche Rolle der Zigerklee spielt.
     
    An der vierten Station wird die Zigerfabrik vorgestellt und Suppenfreunde kommen auf ihre Rechnung. Der nun folgende schattige, romantische Waldweg steigt wieder leicht an und führt zum Rest. Alpenrösli. Ein Kinderspielplatz lädt die Kleinen zum Spielen und Verweilen ein."


    Gasthäuser
    Links
    Karten und Bücher
    • 1:50'000 Wanderkarte Heidiland, mit 155 Wandervorschlägen, bei: http://www.heidiland.com, Tel. 081 720 08 20
    • 1:50'000 Glarnerland, erhältlich am Kiosk und bei https://www.glarnerland.ch/tourismus
    • 1:60'000 Glarnerland, Walensee, Flumserberg, Pizol, Kümmerli+Frey, bei-Amazon.de
    • Digitale Karten:
    • Zürcher Hausberge, AT-Verlag, mit Kartenausschnitten und schönen Fotos, bei Amazon.de
    • "Glarnerland", Walensee, Obertoggenburg, Flumser Berge. 50 ausgewählte Tal- und Höhenwanderungen, bei Amazon.de
    • "Das grosse Wanderbuch Glarnerland", AT-Verlag bei Amazon.de
    Wanderungen in der Gegend
    Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
    alle Tageswanderungen
    zur Titelseite
    nach oben