zur Titelseite
alle Tageswanderungen
 
Nr. 542
Tageswanderung 
Region Flims
Karte -Webcam Flims 1100m
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Flims Waldhaus, Conn, Tamins
Anreise: Bahn ab Chur, Postauto nach Flims Waldhaus Post
Rückreise: Postauto Tamins Dorf - Chur -Fahrplan

 
 
 

 

Flims Waldhaus - Caumasee - Conn - Trin Digg - Tamins

  • Zwischen Conn und Tamins folgen wir der perfekt markierten Senda Sursilvana (Oberalppass - Chur)
  • Höhepunkte: Caumasee (Badesee im Sommer), Aussichtsplattform Conn mit Sicht auf die wilde Rheinschlucht, wenig Hartbelag, genügend Trinkbrunnen und Ruhebänke.
  • Meist nebelfrei, Südseite, bei Schneefreiheit ideal für die Zwischensaison, auch wenn dann das Ausflugsrestaurant in Conn geschlossen hat. Im Winter ist zwischen Flims Waldhaus und Trin einen Winterwanderweg gespurt.

  • Gewandert: Novemer 2006

    Flimserstein

    3h30, aufwärts 140m, abwärts 570m
    Route:  Flims Waldhaus 1090m - Caumasee 997m (15min) - Conn 975m (30min) - Aussichtsplattform - Conn (10min) - Pintrun 802m (40min) - Trin Digg 827m (40min) - Tamins 662m (1h15)

    In Flims Waldhaus gibt es verschiedene Restaurants (z.B. das Café Flimserhof 200m, vor der Haltestelle "Post"), wo man sich vor Beginn stärken kann. Den Wegweisern "Lag la Cauma / Conn" folgend, wandern wir bergab zum Parkplatz Caumasee beim Waldeingang. Leicht bergab durch den Wald - er ist von einem dichten Netz von Wegen durchzogen. Nach 200m zweigt das Weglein zum See rechts ab:


    Unsere Abkürzung führt auf geteertem, laubbedeckten Weglein (heikel bei Nässe und Kälte) steil bergab zum Caumasee; unten nach links Richtung "Conn". Der See liegt zauberhaft vor uns, Nebelfetzen verstärken die seltsame Wirkung. Die Einzäunung ist offen, wir benützen den seenahen Uferweg (im Sommer gebührenpflichtiger Badestrand). Am Seende wechseln wir zum Kiessträsschen, halten die Richtung und wandern über den waldigen Hügel Richtung "Conn". Am Rand der Rheinschlucht treffen wir auf den Gratweg und geniessen schöne Tiefblicke.

    Das Ausflugsrestaurant Conn liegt auf einer idyllischen Waldlichtung, darüber der wuchtige Flimserstein. Beim Wegweiser unbedingt den 5-minütigen Abstecher zur neuen Aussichtsplattform wählen! Sensationeller Tiefblick in die Ruinaulta, wie die Rheinschlucht hier genannt wird. Tisch und Bänke stehen fürs Picknick zur Verfügung.

    Zürück beim Wegweiser Conn, wandern wir talauswärts Richtung "Trin Digg". Nach 5 Minuten, beim Wegweiser Nr.11, zweigt die Senda Sursilvana rechts ab; ihr werden wir bis Tamins folgen. Eine zweite Abzweigung nach rechts 7 Minuten später bei Nr.45. Schmaler Wurzelpfad bergab durch den Wald. Wo sich der Weg teilt, halten wir die Richtung. Der Hohlweg führt uns an den sonnigen Waldrand (Ruhebank). Nach links - bequemer Feldweg zum Weiler Pintrun.

    Beim Wegweiser Pintrun zweigt rechts ein schmaler Pfad ab, bergab zur nahen Brücke über die Flem. Direkt nach der Brücke ein leicht zu übersehender Wegweiser - unsere Route, ein weiss/rot markierter Pfad, zweigt rechts ab, folgt der Waldlichtung und steigt dann bergauf durch den Wald; die Markierungen sind hier etwas dünn gesät. Oben rechts um den Hügel herum. Schöner Feldweg durch intakte Naturlandschaft, mit Blick zurück nach Flims und die Schneeberge dahinter - er wird auch als Winterwanderweg benützt, bereits sind die lila Pfosten gesetzt. Interessante Schautafeln über Tiere und Pflanzen.

    Wir passieren eine alte Panzersperre; ab hier 10 Minuten Hartbelag. Eingangs Trin Digg gehts zuerst ebenaus, dann leicht bergab der Strasse entlang zum Wegweiser "Trin Digg 814 m"; grosser Dorfbrunnen mit Picknicktisch. Nebenan beim Backhaus sind im Sommer Getränke in Selbstbedienung erhältlich. Am Backhaus vorbei führt ein Wiesenweg bergab. 5 Minuten später treffen wir auf ein Teersträsschen, folgen ihm 100 m nach rechts und zweigen links ab, der Höhenkurve entlang, immer Richtung "Tamins".

    Es folgt eine ausserordentlich schöne Etappe, abwechselnd durch Wald und offenes Gelände, mit schönen Ausblicken ins Vorder- und Hinterrheintal und ins Safiental. Oben am sonnigen Hang thront Trin mit seiner Ruine Canaschal. Wieder im Wald, heisst es auf die Wurzeln achtzugeben; der Weg ist voller Buchenlaub. Ein ketten-gesicherter Trockenhang erinnert uns an Wege im Tessin. Nach einem Stück durch offenes Gelände nähert sich der Wanderweg der Fahrstrasse, entfernt sich aber sogleich wieder und führt parallel dazu talauswärts. Schöne Hohl- Wald- und Wiesenpfade. Bei einem kleinen Weiler gut achtgeben: Unsere Route kreuzt das Strässchen schräg und folgt dem Wiesenhang unterhalb des Strässchens. Der aussichtsreiche Pfad führt ebenaus, nähert sich wiederum der Fahrstrasse und biegt bei der Starkstromleitung rechts ab, zum Feldsträsschen hinunter. Nach links ebenaus.

    Wir unterqueren die Hauptstrasse und betreten die alte Strasse, auf der man - wenig attraktiv - in 10 Minuten Tamins erreicht. Hübscher Dorfkern mit Einkehrmöglichkeit.


    Märchenhafter Caumasee

    Aussichtsplattform Conn

    Blick in die Rheinschlucht

    Trockenhang unterhalb Trin


    Gasthäuser
    • Flims Waldhaus: Restaurant Flimserhof, Café-Konditorei, Hauptstrasse, Tel. 081 911 27 27 
    • Flims Waldhaus Post: Hotel Waldeck, Promenade 49, Tel. 081 928 14 14
    • Flims Waldhaus Post: Hotel Schweizerhof, Tel. 081 928 10 10
    • Flims: Gastroliste
    • Conn: Rest. Conn, Tel. 081 911 12 31 (Nov.geschl.)
    • Tamins: das Restaurant Bündnerstübli ist geschlossen
    • Tamins: Schlosshotel Adler, Reichenauerstrasse 56, Tel. 081 641 10 44 (Schlosspark, Weinkeller)
    Links
    Karten und Bücher
    Wanderungen in der Gegend

    Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
    alle Tageswanderungen
    zur Titelseite
    nach oben