zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 708
Tageswanderung Bern
Region Thunersee
Webcam Thunersee
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Innereriz
Anreise: Bahn nach Thun, Postauto Thun nach Teuffenthal b.Thun (Endstation)
Rückreise: Ab Süderen/Oberei mit Bus STI nach Thun  -Fahrplan
Wanderlandkarte
zur Detailkarte, gezeichnet mit SchweizMobilPlus

Teuffenthal - Innereriz - Bürkeliahorn - Turner - Schallenbergpass - Süderen

Wanderung zwischen Emmental und Thunersee
Turner
Aussichtspunkt Turner
Hinweis: Ein herrliches Wandergebiet zieht sich von Steffisburg aus der Zulg entlang bis an den Fuss des Hohgant. Dunkle Wälder, wilde Gräben, schöne Aussichten und heimelige Bauernhäuser mit den dazugehörenden Hunden - alles ist da. Das Postauto kurvt gemütlich via Schwendibach und Homberg hinauf nach Teuffenthal. Diese weitverstreute Gemeinde breitet sich auf der Nordseite der Gebirgskette aus, welche den Thunersee überragt.
Eingesandt von Markus Trachsel, 2002 - vielen Dank!
 
Diese Wegbeschreibung stammt nicht von der Wandersite und wird ungeprüft publiziert.
 

7 h, aufwärts 940m, abwärts 990 m
Route: Teuffenthal/Burghalten 956m - Cheistli - Horrenbach 992m - Horrenbachmüli - Rütegg 1023m - Bieten - Innereriz/Säge 1045m (Postautohaltestelle) - Rotmoos 1190m - Unter Scheidzun - Bürkeliahorn 1378m - Sattel (Hohnegg-Grat) 1400m - Sattelteufi 1200m - Turner 1306m - Schinegg - Schallenbergpass 1167m - Süderen/Oberei 907m

In Teuffenthal folgen kurz einer Fahrstrasse, ehe bei einer Sägerei ein Pfad in ein wildes Bachtobel abzweigt. Der etwas zugewachsene Weg leitet uns hinunter zu einer Strasse, welche den Bach überquert. Nochmals geht es kurz abwärts, ehe wir wieder ansteigen bis zur Häusergruppe Cheistli. Hier zweigen diverse Routen ab, wir aber verbleiben auf der Strasse, welche kaum befahren ist und wandern erhöht über dem Zulggraben gegen Osten. Leicht steigen wir an zum Schulhaus Horrenbach auf 992m, danach führt ein Pfad als Abkürzung zu einer Brücke, wo die Strasse wieder dazustösst. Jenseits der Zulg folgt wieder ein Aufstieg, diesmal zur Rütegg auf 1023 m. In Bieten überschreiten wir die Zulg erneut und folgen ihr auf dem neuen Zulgweg bis nach Innereriz/Säge. Glücklicherweise hört der Asphalt bald auf und der Weg verläuft danach im wunderschönen Uferwald.

Bild: Simon WüthrichIn Innereriz erwartet uns ein Aufstieg ins Rotmoos. Majestätisch erhebt sich der Burst sowie die sieben Hengste über unseren Köpfen. Das Rotmoos ist ein wunderschönes Naturschutzgebiet, zuweilen halt etwas sumpfig. Innerhalb des dunklen Waldes zweigen wir gegen Unter Scheidzun ab und steigen danach zum Aussichtspunkt Bürkeliahorn an, um dem Hang traversierend zu einem Sattel zu gelangen. Hier befinden wir uns mit ca. 1400 m auf dem höchsten Punkt, es ist der Höhenzug der Honegg. Der Abstieg durch Wald auf vorerst dünnem Waldpfad, später auf Forstwegen belohnt uns für die Aufstiegsstrapazen. Bei Sattelteufi, wo der Wald aufhört, steigen wir nochmals kurz an zum Turner auf 1305m, wo sich die ganze Hügelwelt des Emmentals und Entlebuchs präsentiert. Auf grasigen Wegen steigen wir leicht hinab zum Schallenbergpass auf 1167 m. Der Schlussteil nach Süderen verläuft gemächlich absteigend, ab und zu durch ein Moorgebiet. Im Ortsteil Oberei stossen wir auf die Endstation des STI-Bus, welcher nach Thun verkehrt.

Kürzere Variante Innereriz - Süderen/Oberei, 3h50



 
Nördliche Variante, 4h30
Henrik S. wanderte ebenfalls über den Schallenbergpass; Ausgangspunkt war Röthenbach, nördlich von Süderen/Oberei. 
Hier sein Kurzbeschrieb (vielen Dank!):
Triangulationspunkt 1213m

Route Röthenbach i.E. 824m - Nägelisboden962m -Schallenbergpass 1167m - Turner 1305m - Stäldeli 1156m - Schangnau 930m
  • Röthenbach - Obere Eimatt: direkter inoffizieller Aufstieg nach Überquerung Röthenbach = steile Herausforderung (der markierte Weg kurvt rechts herum).
  • Nägelisboden
  • Richtung Rouchgrat (Achtung, Weg verläuft dem Waldrand entlang) bis zum Kartenpunkt 1137m
  • Anstieg bis zum sichtbaren Triangulationspunkt 1213 - dort Bank mit phantastischer Rundsicht
  • Leichtes Gefälle zum Hof Hinter-Naters (1192 m)
  • Der Beschilderung folgen via Gabelspitz zum Schallenbergpass auf 1167m (bekannter Töfftreff jeweils freitags) 
  • Anstieg auf die Schinegg 1212 m
  • „Turner“ mit lapidarem Pfahl, der sagt, dass man sich auf 1305 m befindet
  •  Abstieg auf teils asphaltierter Unterlage bis zum Wegkreuz 1196m
  •  Dem Schotterweg gefolgt bis Stäldeli 1192m
  • Stäldeli - Räbloch - Schangnau siehe Tageswanderung Nr.728

Bilder: Henrik S. 
Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn von hinten


 
Gasthäuser
  • Innereriz: Gasthof Säge, Tel. 033 453 13 21
  • Röthenberg: Rest.z.Bären, Tel. 034 491 14 02
  • Schangnau: Gasthaus Löwen, Tel. 034 493 32 01 (Mi/Do geschl.)
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben