zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 739a
Tageswanderung
Emmental
 Webcam
                                Waldhäusern MooseggWebcam Moosegg
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Zollbrück, Moosegg, Grosshöchstetten
Anreise: Bahn/Bus nach Zollbrück Bahnhof   -(Fahrplan)
Rückreise: Bahn ab Grosshöchstetten
Wamderöamkarte
zur Detailkarte, gezeichnet mit SchweizMobilPlus

Zollbrück - Moosegg - Blasenflue - Grosshöchstetten

  • Eine aussichtsreiche Etappe auf dem Alpenanoramaweg (er führt vom Bodensee zum Genfersee), dem wir ab Ruine Wartenstein folgen werden
  • Aussichtsreiche Route mit Blick über das Emmental auf die Berner Alpen
  • Abkürzungsmöglichkeiten:
    • Bus nach "Moosegg Hotel" (-2h),
    • Im Wald (1020m) oberhalb Waldhüseren um die Blasenflue herum direkt zum Blasenhorn (-15min und 100Hm weniger)
März 2017

Blick von der
                          Moosegg, Bild Simon Wuethrich, 2014
Blick von der Moosegg



4h45, aufwärts 570m, abwärts 440m
Zollbrück 626m - Unterblindenbach (15min) - Ruine Wartenstein 790m (30min) - Hinter Längholz (40min) - WW Fellbach 927m - Dorf Moosegg - Aussichtsrestaurant Moosegg 956m (40min) - Waldhüseren (8min) - 976m - 1020m - Blasenflue 1118m (40min) - Blasenhorn 1020m (15min) - Blasen 980m - Chapfwald 850m (30min) - Chrutberg 950m - Picknickplatz Büel (25min) - Möschberg 850m - Grosshöchstetten Bahnstation 750m (40min)
Von der Bushaltestelle Zollbrück unterqueren wir die Bahnlinie, gehen an der Bahnstation und dem hübschen Restaurant Rössli vorbei zur Emme und drehen nach der Brücke nach rechts. Linkerhand steht der bewaldete Tannschachenberg mit der Ruine Wartenstein, Spitzkehre bei Unterblindenbachden wir besteigen werden. Wir folgen dem Uferweg bis Unterblindenbach, wo wir die Hauptstrasse überqueren und ins Tälchen hinein wandern - aber nur bis zu den ersten Bäumen! Die Route macht eine leicht zu übersehende Spitzkehre nach links. Über hohe Holztreppen gewinnen wir rasch an Höhe - der wohl anstrengendste Teil der Wanderung. Dem bewaldeten Grat entlang kommen wir zum Schlosshüsli - von hier ansteigendes Natursträsschen, bis wir links die Ruine Wartenstein sehen. Wer oben im Schatten picknicken will, muss nochmals ein paar Dutzend Treppenstufen auf sich nehmen.

Das Strässchen wechselt auf die linke Seite des Grates, wo der Alpenpanoramaweg von Lauperswil herauf kommt. Beim nahen Bauernhof - ein besonders schöner Holzbau - haben wir einen schönen Blick über die einsamen Hügel mit ihren typischen Einzelhöfen. Der Pöstler, der soeben vorbeifährt, braucht lange, bis er all seine Post verteilt hat. Wir folgen dem Pfeil durch ein Wiesenstück bergauf, dann kurven wir auf dem Alpsträsschen durch das Waldstück zu einem aussichtsreich gelegenen Hof;

Nun folgt ein genussreicher Gratweg, abwechselnd durch Wiesen, an Waldrändern (mit Picknickplatz) entlang und durch Waldpartien, vorbei am Hof Hinter Längholz. Ruhebank mit Aussicht am Waldrand oberhalb Sengger, dann geht es abwärts zum Wegweiser Fellbach an der Fahrstrasse. Auf dem Hügelrücken folgen wir rund 20min der Höhenstrasse durch den Weiler Moosegg, bis sich vor dem Wald die Strasse gabelt. Über eine Holztreppe steigen wir links zum Waldrand hinauf und folgen ihm, bis der Weg beim Parkplatz wieder auf die Strasse trifft. Vorne steht das berühmte Aussichtsrestaurant Moosegg. Vom Wintergarten geniessen wir die Aussicht über das Emmental und in die Berge.

Je nach Öffnungszeiten und/oder Budget wandern wir weiter zur Gartenwirtschaft Waldhüseren, wobei es zuerst links und dann rechts parallele Wanderwege gibt (Pfeile fehlen).

Ab Waldhüseren folgen wir zunächst der Strasse in den Wald; nach fünf Minuten führt die Route dann halblinks waldaufwärts. Nach weiteren 10 Minuten auf 1020m müssen wir uns entscheiden:

Wir folgen weiter dem Alpenpanoramaweg und steigen auf dem Gratweg zur Blasenflue hinauf. Rastplatz und Aussicht! Nun gut auf die Pfeile achten, welche verwinkelt durch den Wald führen. Auch nach dem Waldausgang, nachdem man 3min dem Waldrand entlang gegangen ist, genau in Pfeilrichtung durch die Wiese gehen! Wir steigen ab zum Blasenhorn; vor uns liegt der breite Geländerücken, der uns zur Moosalp führen wird.

Im nahen Weiler Blasen benützen wir 10 Minuten lang das Teersträsschen bis zum Waldeingang des Chapfwalds. Immer den Pfeilen "Grosshöchstetten" folgend, gehts durch Wald und Wiesen, am Aussichtspunkt Chrutberg vorbei.

In einem Garten von Büel erfreut uns eine grosse Modelleisenbahn. Auf schönen Pfaden gehts dem Waldrand entlang zum grossen, komfortablen Picknickplatz Büel am Waldrand. Mehrere Feuerstellen, Holz, Bänke und Tische und ein Brunnen stehen zur freien Verfügung! Auf der Panoramatafel können wir uns orientieren: Bei guter Sicht sieht man über das Emmental zur Schrattenfluh und bis zu den Alpen des Berner Oberlands.

Waldabwärts gehts Richtung "Grosshöchstetten". Wieder auf offenem Gebiet, weist das Strässchen fussfreundliche Wiesenmittelstreifen auf. Im Weiler Möschberg, macht die Route einen Knick und quert dann die Fahrstrasse. Ein Teerweglein führt abwärts durch die Kirche
                GrosshöchstettenWiesen, dann gehts nach rechts durch neuere Quartiere und zur Kirche.

Fast unten im Dorfzentrum von Grosshöchstetten, dreht unsere Route nach rechts durch die Kramgasse, an Schulen und schönen alten Holzhäusern vorbei. Beim Restaurant Sonne queren wir die Fahrstrasse und kommen zum Wegweiser beim Marktplatz. Auf dem "Bahnweg" erreichen wir 3 Minuten später die Bahnstation Grosshöchstetten.

Emme bei
                      Zollbrück, 2017
Emme bei Zollbrück
Ruine
                      Wartenstein, mit Feuerstelle
Ruine Wartenstein
aussichtsreicher Weg oberhalb Fellbach
oberhalb Fellbach
Aufstieg zur
                      Blasenflue
Aufstieg zur Blasenflue
Blasenhorn
                      unterhalb Blasenflue
Blasenhorn
Picknickplatz Büel ob Möschberg
Picknickplatz Büel

.

Gasthäuser

  • Moosegg: Hotel Moosegg, Tel. 034 409 06 06, im Sommer beliebtes Freilicht-Theater, Gourmet-Küche
  • Moosegg Waldhüseren: Gasthof Waldhäusern, Tel. 034 402 22 24, aussichtsreiche Gartenwirtschaft unter Kastanienbäumen
  • Grosshöchstetten: Gasthof zur Sonne, Dorfstr.7, Tel. 031 710 20 30; schönes Bernerhaus, Gourmet-Küche, Nostalgiezimmer
  • Grosshöchstetten: Gasthof zum Löwen, Dorfstr. 1, Tel. 031 711 34 35, Zimmer
  • Grosshöchstetten: Gasthof Sternen, Bernstr.6, Tel. 031 710 24 24, Zimmer
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben