zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 752a
Tageswanderung 
Jura BE/SO
Webcam GrenchenbergWebcam Grenchenberg
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Frinvillier, Plagne, Romontberg, Stierenberg, Untergrenchenberg
speziell: Mittwoch- oder Wochenend-Wanderung (wegen Busfahrplan Rückreise)
Wer unabhängig sein will,
a) wandert ab Wäsmeli nach Grenchen Süd,
1h30 auf steilem Waldweg oder 1h50 via Trotti-Route (Naturstrasse bis Holzerhütte) oder
a) mietet in Untergrenchenberg ein Trotti und fährt damit bis zur
Bushaltestelle Holzerhütte am Waldausgang (30min Trottoir bis Bahnstation Grenchen Süd)
Anreise: Bahn über Biel nach Frinvillier-Taubenloch  (Bahn- und Busfahrplan)
Rückreise: Bus Untergrenchenberg - Stierenberg - Bahnhof Grenchen-Süd (fährt nur Mittwochs und Wochenende)
Wanderlandkarte
Webkarte Wanderland Schweiz
mit eingezeichneter Route

Jurahöhenweg Frinvillier - Romontberg - Stierenberg - Grenchenberg

  • Auf der Suche nach einer nebelfreien Wanderung entdeckte ich den Chemin de Romont et Stierenberg. Um möglichst rasch an die Sonne zu gelangen, könnte man ab Biel mit dem Bus nach Plagne fahren. Wegen dem dünnen Fahrplan fuhr ich mit dem Zug nach Frinvillier, von wo ein steiler Wanderweg nach Plagne führt.
  • Durchgehend markiert mit Jurahöhenweg Nr. Jurahöhenweg
  • Sonnenhang und schöne Jura-Hochebene mit Sicht über das Mittelland bis zu den Berner Alpen
  • Wenig Hartbelag (je 10min. bei Plagne und Wäsmeli)
  • In umgekehrter Richtung vorsichtig gehen! Die Abstiege im Wald sind voller Laub und (bei Nässe rutschigem) Kalkgestein
  • Die Strecke Plagne - Stierenberg ist auch im Winter begehbar - der Aufstieg bei Plagne kann umgangen werden
                                                                                                                                                           Gewandert: Ende November 2014
Plagne über dem
                    Nebel
Plagne über dem Nebel

4h20, aufwärts 930m, abwärts 160m
Frinvillier 555m - Pâturage de Sagne - Plagne 862m (1h10) - Prés de la Montagne 1070m - Restaurant Romontberg 1120m (1h20) - Pâturage de la Montagne 1168m - Wäsmeli 1102m - Stierenberg 1075m (1h) - Untergrenchenberg 1295m (50min)

Wegweiser
                Frinvillier, Nov. 2014Von der Bahnstation Frinvillier-Taubenloch gehts kurz zurück zur gleichnamigen Bushaltestelle mit Wegweiser. Unser Weg Richtung "Plagne" führt treppaufwärts und schräg durch die Wiese zur Fahrstrasse, überquert diese und steigt zum Waldrand. Im Wald gut auf die Markierung achten - den zunächst breiten Weg verlässt man kurz vor der Kurve und steigt in gleicher Richtung waldaufwärts. 20 Minuten nach dem Start trifft man bei Pâturage de Sagne wieder auf die Strasse, die sich hier teilt. Unsere Route folgt dem Taleinschnitt, bis fünf Minuten später ein Treppenweg bergauf führt und die Strasse kreuzt. Oberhalb der Strasse folgt man auf schmalem Pfad kurz ihrem Lauf, schwenkt dann aufwärts, bis man nach einem Drehkreuz die ersten Juraweiden betritt.

Über einen kleinen Hügel gehts zu den ersten Häusern von Plagne; geradeaus bis zum Glockenturm beim Dorfbrunnen. Dort biegen wir links ab zum oberen Dorfrand, am Restaurant Au Vieux Grenier vorbei - perfekt geeignet für einen Zwischenhalt.

Nun auf Naturwegen schräg zum Waldrand hinauf. Dort teilt sich der Weg, unsere gelb markierte Route führt aufwärts, quert einen breiten Weg und steigt während der nächsten 20 Minuten im Wald ziemlich steil und ruppig an. Nach einem Drehkreuz queren wir die Weide nach rechts (Wiesenspuren), wandern nochmals durch ein Waldstück und gelangen durch zum oberen Waldrand, wo unser Weg in die Romontberg-Strasse einmündet.

Hier beginnt die schöne Hochebene Prés de la Montagne, mit mächtigen Buchen, Wettertannen, Juraweiden und einzelnen Ferienhäusern. Auf der der naturbelassenen Panoramastrasse geniessen wir eine grandiose Sicht bis zu den Berner Alpen. Diverse Ferienhäuser liegen teils versteckt zwischen Bäumen. Auf dem Romontberg / Montagne de Romont locken zwei Restaurants zur Einkehr: die "Métairie de Plagne" (Pfeil nach links, 5min) oder das direkt am Weg liegende "Restaurant Romontberg" - in beiden wird man freundlich und preiswert bedient. Die Sonne scheint warm, man kann draussen sitzen, als ob es noch Sommer wäre.

alter Grenzstein
            BernNach dem Restaurant Romontberg folgt unsere Route weitere 10 Minuten der Naturstrasse, an weidenden Pferden vorbei. Beim Wegweiser Pâturage de la Montagne halten wir die Richtung und folgen dem ansteigenden Trampelpfad durch die Weide (Mutterkuhhaltung). Beim Waldeingang befinden wir uns auf dem höchsten Punkt unserer Wanderung und gleichzeitig an der Kantonsgrenze Bern/Solothurn. Alte Grenzsteine sind zu bewundern.

Zwischen den Bäumen schlängelt sich der teils ruppige Weg dem waldigen Grat entlang. Nach einem kurzen Abstieg gelangen wir zur Bushaltestelle Wäsmeli an der Strasse nach Grenchen. Die nächsten 10 Minuten zum Restaurant Stierenberg teilen wir mit den Autofahrern, es sei denn, wir wählen den 5-minütigen Umweg via Wanderweg nach "Grenchen" schräg abwärts und nach 10 Minuten links aufwärts (markiert).

Links vom Restaurant Stierenberg führt ein aussichtsreicher Wanderweg dem Wiesenhang entlang; Aussichtsbank mit Blick in die Berge. Grenchen liegt unter uns in der Nebelsuppe. Noch vor dem Waldeingang teilt sich die Route; unser Jurahöhenweg steigt nochmals steil durch den Wald hinauf, kreuzt die Fahrstrasse und führt dann durch die Wiese zum gemütlichen Bergrestaurant Untergrenchenberg.

Frinvillier am oberen Ende der
                  Taubenlochschlucht, 2014
Frinvillier
Restaurant Vieux Grenier, Plagne, 2014
Restaurant Vieux Grenier
steiler Weg Romontberg - Plagne, Nov.2014
steiler Aufstieg oberhalb Plagne
Romontberg, Blick zum Chasseral, 2014
Romontberg über dem Nebel
Stierenberg, Nov. 2014
Stierenberg, Blick in die Alpen
zur Titelseite
nach oben

Gasthäuser
Restaurant Romontberg / Montagne de Romont,
                    2014
  • Plagne: Rest. Au Vieux Grenier, am oberen Dorfrand, Tel. 032 358 15 30, Mo/Di geschl. (zur Sicherheit vorher anrufen!)
  • Plagne: Hotel Chasseur: Nov.2014: Das Haus ist zum Verkauf ausgeschrieben
  • Romontberg: Métairie de Plagne, Tel. 032 489 22 16, ganzjährig geöffnet; Mo/Di plus Mi bis 14.00 Uhr geschl.
  • Romontberg: Restaurant Romontberg, Sur le Châble, Tel. 032 377 12 12, direkt am Weg, ganzjährig geöffnet, Do geschl.
  • Stierenberg ob Grenchen: Berggasthof Stierenberg, Tel. 032 652 16 44, ganzjährig geöffnet (ausser Betriebsferien), Mo+Di geschlossen (10 Minuten ab Wäsmeli)
  • Untergrenchenberg: Rest. Untergrenchenberg, Tel. 032 652 16 43, Mo geschl., Monstertrotti-Vermietung, Zimmer und Lager,
Links
Karten und Bücher
  • 1:33'000 Blatt 3318T Weissenstein, erhältlich bei http://www.wandern.ch oder https://shop.swisstopo.admin.ch/
  • Digitale Karten:
  • "Die Sesselbahn am Weissenstein" Lukas Meier, im Rothus-Verlag
  • "Das sagenhafte Wanderbuch - von Gänsbrunnen zum Passwang ", Flora, Fauna, Geschichten und Sagen, bei Amazon.de
  • "Jurawandern", P.Bachmann, Rotpunktverlag, der Jura-Höhenweg mit vielen Hintergrundinformationen, direkt bestellen bei Amazon.de
  • "Solothurnerland", Wandern in den Solothurner Erholungslandschaften und im Jura, bei http://www.solothurner-wanderwege.ch
  • "Dort oben die Freiheit - Streifzüge durch den Solothurner Jura, bei Amazon.de
  • Balmberg - Weissenstein - Grenchenberg, "Die schönsten Gratwanderungen der Schweiz", AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Zu Fuss den Jura entdecken", 45 Wanderungen durch die Jurahöhen, bei http://www.buchhaus.ch
  • "Die Röstigraben-Route - Wandern entlang der Sprachgrenze vom Jura bis zum Matterhorn, 2010, bei Amazon.de
  • "Die schönsten Wanderungen im Jura", AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Jura"; die 40 schönsten Touren im Jura, 2013, Iris Kürschner, Bruckmann-Verlag, bei Amazon.de
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben