zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 464
Tageswanderung Tessin
Region Centovalli / Maggiatal
Webcam Locarno Monti
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Ponte Brolla, Aurigeno
Anreise: Bahn nach Locarno
Locarno - Ponte Brolla:
entweder mit Centovallibahn (Rolltreppe neben Gleis 3 in Locarno, Halt auf Verlangen in Ponte Brolla)
oder Bus Nr.10 (Richtung Maggiatal) 
Rückreise: Bus Ronchini Paese - Locarno -(Fahrplan)
Wanderland-Karte
zur Detailkarte  (gezeichnet mit
SchweizMobil Plus)

Ponte Brolla - Tegna - St. Anna - Streccia - Dunzio - Ronchini im Maggiatal

Schöne, abwechslungsreiche Wanderung!
Das Maggiatal haben wir vor Jahren mit unseren Kindern durchwandert, die noch lange von den vielen Hängebrücken schwärmten. Hier ein Ausschnitt davon!
Gestartet werden kann auch in Tegna oder Verscio (siehe Startvarianten) .
Hartbelag: 30min zwischen Dunzio und Forcola di Dunzio
Letztmals gewandert: März 2014

Blick auf Locarno und Maggiadelta

4 h, aufwärts 490m, abwärts 440m
Ponte Brolla 254m - Tegna 254m (15min) - Sant'Anna 486m (40min) - A.Monte Zucchero 550m - Steinbrücke im Riei-Tal 520m (15min) - Riei 554m - Streccia 628m (30min) - Djula 580m - Dunzio 530m (20min) - Forcola di Dunzio 597m (30min) - Madonna del Carmelo 396m - Brücke Terra di Fuori (vor Aurigono) 338m, strada nòva (45min) - Ronchini 305m (45min)

Wegweiser in Tegna;
            die Zeitangaben sind zu knapp; 3/11Ponte
                Brolla, Maggia, 2014Vorsichtig kreuzt man neben der Haltestelle Ponte Brolla die Fahrstrasse zum Restaurant an der Brücke mit direkter Sicht in die berühmte Maggia-Schlucht. gehWir queren die Brücke und wandern Richtung "Tegna/Centovalli", folgen zunächst aber nicht der Fahrstrasse, sondern den gelb markiertem paralellen Strässchen, das am Fuss der Kletterfelsen über einen kleinen Hügel führt. Später gehts dem Trottoir entlang ins Dorfzentrum von Tegna, wo beim "Ristorante alla Cantina" der Wanderweg rechts abzweigt.

Der Aufstieg bis zur schön gelegenen Kapelle Sant'Anna ist recht steil für den Anfang, mit vielen Steintreppen durchsetzt. Bei der Kapelle lohnt sich ein kleiner Halt, um die Aussicht über das Maggia-Delta zu geniessen.

Praktisch ebenaus gehts ins Riei-Tal, an der Alp M.Zuchero vorbei und über eine schöne Steinbrücke. Picknickplatz mit Brunnen.

Sanft aufwärts, dem Bach entlang, führt der Weg durch das ruhige, abgeschiedene Riei-Tälchen zu den Alpen von Rièi und Valècc, an restaurierten Steinmauern vorbei. Schliesslich gelangt man hinauf zum Passübergang von Streccia.

Weg Streccia - Dunzio;
            Sep.2012Dunzio, kunstvolle
                Steinmauern, 2014Von dort aus führt ein guter Wanderweg durch Laubwald nach Djula, wo Kastanienhaine gepflegt werden und uralte Kastanienbäume zu bewundern sind. Um das sonnig gelegene Dorf Dunzio führt eine kunstvolle Steinmauer; ihr entlang gehts bergab und beim Waschhäuschen nach links ins Dorf hinein. Aurigeno liegt 4,5 km weit entfernt und über eine asphaltierte Stasse erreichbar, der wir nun für eine halbe Stunde folgen. Die erste Serpentine ermöglicht eine wunderschöne Aussicht auf das untere Maggiatal, mit der Schlucht von Ponte Brolla und das Dorf Avegno. Beim Ruhebänklein nach der Passhöhe Forcola di Dunzio geniesst man eine tolle Aussicht in die Berge. Fünf Minuten später zweigt rechts der Wanderweg ab Richtung "Capela Bondietti"/Aurigeno.

Über eher unbequeme Steintreppen kurvt der Weg waldabwärts, an der Wegkapelle vorbei. Wo sich der Weg teilt, gehts links weiter Richtung "Aurigeno", dem Hang entlang, über Treppen und Stege, bis unvermutet die hübsche Kapelle Madonna del Carmelo auftaucht. Wem der Naturweg zu mühsam ist, kann zum nahen Strässchen aufsteigen; schöner ist der Wanderweg, der parallel dazu talabwärts führt. Vor der Brücke des Terra di Fuori-Bachs treffen die Routen wieder zusammen.

Kurz darauf beim Waldausgang gibt es zwei Varianten nach "Ronchini" - entweder auf Teersträsschen via "Terra di Fuori" (Aurigeno) oder schöner der "strada nòva" folgend abwärts in den Wald und nach links, dem Ufer der Magga entlang. Vor der  Hängebrücke treffen die Routen wieder zusammen.

Nun über die stabile Hängebrücke zur Busstation Ronchini. Im gleichnamigen Restaurant kann man allfällige Wartezeiten verkürzen (oder übernachten).

2009
St.Anna-Kapelle
2010
Blick ins Centovalli
Picknickplatz im Riei-Tal; 2009
Steinbrücke im Riei-Tal
Trockenmauern
                    bei Riei, 2014
Rièi
Bild: Maria B.
Streccia
Hängebrücke Aurigeno - Ronchini, 2014
Hängebrücke Aurigeno

 
Aufstieg zur Sant-Anna-Kapelle, Startvarianten:
  • Start in Ponte Brolla (1 h) - siehe oben
  • Start in Tegna, Haltestelle der Centovallibahn (Ersparnis 15min). Den Wegweisern folgend via Kirche ins Dorfzentrum; weiter gemäss Beschreibung.
  • Start in Verscio, Haltestelle der Centovallibahn: Dem Wegweiser folgend ins Dorfzentrum (Parkplatz an der Hauptstrasse); an der Bäckerei vorbei duch die gepflästerte Gasse dorfaufwärts zum gelben Wegweiser, dort rechts über die geschwungene Brücke und auf dem gepflästerten Saumweg durch den Wald. Wo zwei Varianten zur "Sant'Anna" angegeben sind, entweder die Richtung haltend via St.Annakapelle (50 Min.) oder direkt via Alpe Monte Zucchero (40min), wo die Wege zusammentreffen. Nach links dem Hang entlang zur Steinbrücke im Riei-Tal.
Gasse in Verscio
Bogenbrücke in Verscio

 
Gasthäuser
  • Ponte Brolla: Rist. Stazione, Tel. 091 796 14 53 (Zimmer)
  • Ponte Brolla: Hotel al Fuime, Tel. 091 796 22 84
  • Ponte Brolla: Rist. da Enzo, Tel. 091 796 14 75, Mi geschl., gute Küche
  • Ponte Brolla: Ristorante Centovalli, Tel.  091 796 14 44, Mo/Di geschl.) "bestes Risotto des Kantons"
  • Ponte Brolla: Ristorante Pension Al Castagneto, Tel. 091 796 14 19, Zimmer, Mi/Do geschl.
  • Verscio: Pizzeria Piazza, Tel. 796 12 46, Mi geschl. (Dorfplatz)
  • Verscio: Grotto Pedemonte, Tel. 091 796 20 83, lauschiges Grotto im Dorfzentrum, Mi geschl.
  • Aurigeno: Baracca Backpacker,  Tel. 079 207 15 54 (Lager, April - Okt.)
  • Aurigeno: Grotto al Ronchini, Tel. 091 753 22 25
  • Aurigeno/Ronchini: Villa d'epoca, Tel. 091 756 50 00  (Zimmer, März - Okt.), neben der Busstation Ronchini
  • Coglio: Privatzimmer Renata Campagna: Tel. 091 751 64 27  renatacampana@hotmail.com
Links
Karten und Bücher
  • 1:60'000 Nordtessin/Sopraceneri, Kümmerly+Frey, bei-Amazon.de
  • Digitale Karten:
  • "Orte der Kraft im Tessin" AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Centovalli - Onsernone - Vergeletto", Sonderausgabe mit 10 Wandertipps: Revue Schweiz, 7-06: http://www.wandermagazin.ch
  • "Lago Maggiore mit Comer See und Luganer See", Bruckmann Verlag , bei-Amazon.de
  • Zistrosen bei Verscio: "Blütenwanderungen in der Schweiz", die schönsten Streifzüge zu besonderen Pflanzen, AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Bergwandern im Tessin", 45 Wanderungen auf stillen, geheimnisvollen Pfaden zwischen Gotthard und Como, AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Zu Fuss im sonnigen Tessin", 45 Wanderungen zwischen Lukmanier und Chiasso, http://www.exlibris.ch
  • "Vallemaggia: Wandern in einem spektakulären Tessiner Tal", 2012, Rotpunktverlag, bei Amazon.de
  • "Naturdenkmäler der Schweiz", das grosse Wander- und Erlebnisbuch, , Amazon.de
Wanderungen in der Gegend


Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben