zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 663a
Tageswanderung
Zürcher Weinland
Webcam Rheinfall
Schwierigkeit: leicht, zwei kurze steilere Aufstiege (je 5 Min.)
Einkehrmöglichkeit: Oerlingen, Rudolfingen, Guggeeren, Dachsen
Anreise: Bahn nach Marthalen ZH; direkte S11 ab Zürich
Rückreise: Bahn ab Dachsen ZH  -(Fahrplan)
Billettvorschlag: ZVV-Tageskarte oder 9-Uhr-Pass (gilt werktags ab 9 Uhr)
Karte
Detailkarte   (gezeichnet mit SchweizMobil Plus)  

Marthalen - Rudolfingen - Dachsen auf dem Weinland-Weg

  • Abwechslungsreiche Wanderung im Zürcher Weinland: Schöne Dörfer mit Riegelhäusern, aussichtsreiche Rebhänge, fruchtbare Felder
  • Wenig Hartbelag durch die Dörfer
  • Wer in Andelfingen an der Thur (offizieller Start des Weinland-Wegs) beginnt, rechnet mit einer zusätzlichen halben Stunde Wanderzeit
  • Abkürzungsmöglichkeit: Jedes Dorf hat Busverbindung - z.B. Start in Oerlingen
  • Gewandert: Mai 2013 und April 2019
Rebberg ob Benken


3h45, aufwärts 250m, abwärts 270m

Station Marthalen 412m - Oerlingen 402m (40min) - Rudolfingen 422m (40min) - Wildensbuch (30min) - Guggeeren 498m (40min) - Dachsen 395m (1h15)

Die Station Marthalen befindet sich abseits des Dorfes. Auf dem Perron neben Gleis 1 führen gelbe Wanderwegmarkierungen "zum Wegweiser", der sich 200m Richtung Winterthur neben der Bahnunterführung befindet. Wir drehen nach links Richtung "Husemersee / Truttikon". Der Weg führt durch die fruchtbare Felder, immer wieder die Richtung wechselnd; es heisst also gut auf die Pfeile achtgeben. So wandert man vor Oerlingen zum Mederbach , kreuzt die Fahrstrasse und gelangt links versetzt zur Bushaltestelle Oerlingen neben dem "Bistro Oerlingen".

Eisenskulpturen in
          RudolfingenAuch der Weg zwischen Oerlingen und Rudolfingen hat viele Verzweigungen! Unsere Route führt dem Bach entlang unter der A4 hindurch. Der Mederbach ist ab hier renaturiert und mit vielfältigen Pflanzen aufgewertet. Beim nächsten Brücklein verlässt uns die Husemersee-Route, unser nächstes Ziel ist Rudolfingen. Unser Weg kurvt leicht nach links, einem weiteren Bächlein folgend. Nach weiteren Richtungswechseln erreichen wir Rudolfingen. Lustige Eisenskulpturen begrüssen die Besucher.
Rudolfingen liegt am Fuss eines Rebbergs, an dessen Rand wir nun aufsteigen. 100m links versetzt weist der Wegweiser aufwärts, doch es lohnt sich, einen kurzen Abstecher ins hübsche Dorfzentrum zu machen (Gasthaus, prächtige Riegelhäuser, ein Zeitturm).

Zurück beim Wegweiser Rudolfingen, gehen wir durch Quartierstrassen bergauf. Bald zweigt ein unscheinbarer Wiesenweg halblinks ab. Der Hohlweg führt recht steil bergauf und mündet oben auf eine Strasse. Ihr folgen wir ca.200m nach rechts. Wo sie nach links kurvt, halten wir die Richtung, dem Waldrand entlang. Doch aufgepasst, der nächste Wanderwegpfeil schaut in eine unklare Richtung - also nicht weiter dem Waldrand entlang, sondern schräg aufwärts!

Unterhalb vom Grüthof zeigt unser Pfeil "Wildersbuch" nach links in den Wald hinauf. In der Höhi gehts nach links, dann noch ein paarmal die Richtung wechselnd abwärts aus dem Wald. Dort links dem Waldrand entlang und durch Gemüseplantagen und an Gewächshäusern vorbei ins Dörfchen Wildensbuch. Rechts oben sehen wir den Aussichtsturm der Hochwacht, wo wir aber nicht vorbeikommen. 

Im Wildensbuch steht erstmals "Guggeeren" auf dem Wegweiser. Wir folgen wir der Strasse nach links, am alten Schulhaus mit Zeittürmchen vorbei. Beim Dorfausgang zeigt der Wanderwegpfeil bei der zweiten Verzweigung nach rechts, und schon befinden wir uns im Rebberg von Wildensbuch und Benken. Der aussichtsreiche Panoramaweg dem oberen Rand des Rebbergs entlang. Wir geniessen die Aussicht über das Weinland und staunen über die ausgedehnten Kräuterfelder zu unserer Rechten. Wo die Rebberge enden, folgt ein grosses Damhirschgehege (mit Ruhebank).

Wir umwandern eine Senke im Halbkreis und machen beim zweiten Strässchen eine Spitzkehre. Es führt uns in anstrengenden fünf Minuten zu den obersten Häusern von Guggeeren hinauf. Oben gehts nach links zum bekannten Ausflugsrestaurant Guggeren . Bei schönem Wetter unter den Bäumen einzukehren und über das fruchtbare Weinland zu schauen, ist Genuss pur. Bei klarem Wetter sieht man vom Irchel über die Lägeren und bis in die Alpen.

Dem Waldrand entlang wandern wir leicht bergab, machen an der Fahrstrasse eine Spitzkehre bis zum Wanderpfeil, kreuzen die Strasse und wandern auf Wiesenwegen durch das fruchtbare Landwirtschaftsland. Auffallend sind die ausgedehnten Obstplantagen und Aroniabeeren-Felder! Bei einem pfeilbemalten Einzelbaum sind wir zunächst unsicher, was für uns gilt: richtig ist nach links. Der schöne Wiesenpfad führt in einem Bogen über das Hügelchen und an Erdbeerfeldern vorbei zum Anderbach hinunter.

Es ist ein Vergnügen, dem renaturierten Bach entlang zu wandern. Dabei kommen wir am Selbstpflückhof Fürst vorbei, wo sich ein Rosen-Labyrinth befindet. Lohnenswert ist auch ein Besuch im Hofladen, wo in Selbstbedienung Kaffee und Köstlichkeiten vom Hof erhältlich sind. Ziegen, Alpacas, Hühner, Rentiere - es gibt viel zu schauen.

Dem Mülibach entlang unterqueren wir die Autobahn und erreichen wir die ersten Riegelbauten von Dachsen. Der Wanderweg führt der Bahnlinie entlang zur Bahnstation Dachsen.

Bachinsel bei Oerlingen
Mederbach nach Oerlingen
Dorfplatz Rudolfingen
Dorfplatz Rudolfingen
Rebberg ob Rudolfingen
Rebberg ob Rudolfingen
Rebberg ob Wildensbuch
Rebberg Benken
Wiesenweg dem Anderbach entlang
Uferweg Anderbach
Dorfkern
                    Dachsen
Dachsen

Wegweiser in DachsenZusatzvarianten:

Gasthäuser
Aussichtsrestaurant Guggere
  • Oerlingen: Bistro Oerlingen, Weiherstrasse 2, Tel. 079 635 33 46 oder 079 579 88 61, geöffnet Mo-Mi 9 - 14 Uhr, Do-Sa 9 - 11 Uhr, für Gruppen auch ausserhalb
  • Rudolfingen: Rest.Traube, Dorfstr.5, Tel. 052 319 35 65
  • Wildensbuch: Weindegustationen
  • Guggeeren: Rest.Guggere, Tel. 052 319 12 20, geöffnet Do-So ab 10 Uhr
  • Dachsen: Selbstpflückhof Fürst, Mühlebachhof 1, Hofladen mit Terrasse
  • Dachsen: Wirtschaft zum Schweizerbund, Tel. 052 659 62 73 (am Bahnhof), Sa/So geschl.
  • Dachsen: Café Dachs, Dorfstrasse 5, Tel. 052 659 10 38
Links
Karten und Bücher
  • Wanderkarte 1:25'000 Kt.Zürich, Blatt 1 (mit spezieller Markierung der Hartbelag-Strecken); bei https://www.wandern-zh.ch
  • 1:60'000 Zürich, Baden, Winterthur, Rapperswil, Kümmerly+Frey, bei-Amazon.de
  • Digitale Karte: https://map.wanderland.ch, Wanderwegnetz der Schweiz, mit nationalen und regionalen Wanderrouten und ÖV-Haltestellen
  • "Zu Fuss die Region Zürich erleben", 45 entdeckungsreiche Genusswanderungen, http://www.buchhaus.ch
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben