zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 735
Tageswanderung Bern
Berner Oberland
Karte Webcams Käserstatt und Planplatten
Schwierigkeit: leicht
Einkehrmöglichkeit: Brünigpass, Hohfluh Wasserwendi, Hasliberg-Reuti
Anreise: Bahn bis Brünig-Hasliberg, Postauto nach Hasliberg Wasserwendi Twing-(Fahrplan)
Gondelbahn Wasserwendi - Käserstatt
Rundreisebillett verlangen (Fr. 21.70 mit Halbtax)
Rückreise: Seilbahn Planplatten - Mägisalp, Gondelbahn Mägisalp - Bidmi - Reuti
Postauto Hasliberg-Reuti Dorf nach Brünig-Hasliberg

 Panoramakarte

Höhenweg Hasliberg: Käserstatt - Hääggen - Planplatten

  • Aussichtsreicher Höhenweg im Berner Oberland. Gut geeignet auch für Kinder - mit ihnen besser umgekehrt wandern.
  • Der Weg ist völlig ungefährlich, aber nicht kinderwagengängig - grobe, teils felsdurchsetzte Kieswege, Dutzende von Bächlein werden gekreuzt, wo man von Stein zu Stein hüpft.
  • Im Hochsommer ist die Einkehr auf der Käse-Alp Häggen mit den vielen Tieren zum Anfassen ein weiterer Höhepunkt.
  • Gewandert: Juli 2008
    2.10 h, aufwärts 470 m, abwärts 70 m
    Route: Wasserwendi / Käserstatt 1831m - Leitistöck-Sattel 1940m - 1900m - Alp Hääggen 1961m (1 h) - Planplattensattel 2189m (1 h) - Planplatten 2235m (0.10 h)

    Bei der Berstation Käserstatt befindet sich ein grosses Selbstbedienungsrestaurant - auch beginnt hier der berühmte Muggenstutzweg, für den viele Familien extra in den Hasliberg reisen. Wir aber folgen dem Wegweiser Nr.572 nach rechts, wo sich die Wege nach Querung der Piste teilen. Hier wählen wir den mittleren, schmalen Kiesweg Richtung "Planplatten", der dem Hang entlang führt (es führt auch eine anstrengendere Variante oben herum).

    Nun sind wir eingefädelt und können die Seele baumeln lassen. Kuhgebimmel, Bergblumen, die Aussicht auf Gletscher und Schneeberge und ein bequemer Höhenweg sind während der ersten Wanderstunde die Highlights. Leicht aufwärts gehts über den Leitistöck-Sattel, ein kurzer steiler Abstieg auf der andern Seite, dann längere Zeit fast ebenaus Richtung "Planplatten". Auf der andern Seite des Tals sieht man das Rosenlauital mit der Grossen Scheidegg, dem Rosenlauigletscher und dem Wetterhorn, dahinter die Eiger-Nordwand. Unter uns liegt die Mäglisalp, wohin verschiedene Abstiegsmöglichkeiten angezeigt sind.

    Schliesslich führt uns ein Alpweg zur urchigen Alp Hääggen, wo im Gras zwischen den Tischen zur Freude der Kinder Hühner, Kaninchen, Hunde und Ziegen umherspazieren. Später gesellen sich noch Rinder dazu - Hygienebewusste mögen die Nase rümpfen - den meisten gefällt dieses Natur-pur-Erlebnis. Im Brunnen gibt es kühle Milch und andere Getränke in Selbstbedienung; Käseliebhaber werden den Alpkäse versuchen wollen. Das separate WC-Chalet wird nicht ganz zu Unrecht als "schönstes Alp-WC Mitteleuropa" angepriesen.

    Am hübschen Hühnerstall vorbei gehts bergab zum Alpbach, der von Stein zu Stein gequert wird. Beim nächsten Wegweiser beginnt unsere Route steigen und wird ruppiger. Von Kurve zu Kurve gewinnen wir an Höhe. Bis zum Brienzersee reicht die schöne Aussicht. Nach einer weiteren Mägisalp-Abzweigung, die wir ignorieren, erreichen wir den Pistenweg zum Planplattensattel mit Sicht ins Gental, zum Titlis, Sustenhorn und ins Grimsel-Gebiet. Nach links ginge es dem Grat entlang über das Balmeregghorn nach Melchsee-Frutt oder Tannalp.

    Unser Ziel ist in Griffnähe. Der Piste entlang steigen wir zur Bergstation Planplatten hinauf. Vor der Talfahrt lohnt sich ein Gang durch die Restaurant-Terrasse zum Aussichtspunkt, wo man die Gleitschirmflieger beim Start beobachten kann und einen sagenhaften Rundblick in die Alpen geniesst. Im Gebäude selbst kann man einen Adler aus Kristall bewundern.

    Für die Talfahrt muss man eine Fahrzeit von 25 Minuten einkalkulieren. Die Postautohaltestelle Hasliberg-Reuti befindet sich 100 m links von der Talstation hinter der alten Post.
     

    Höhenweg bei Käserstatt

    Hangquerung zur Hääggenalp

    Planplatten in Sicht

    Mägisalp und Wetterhorn

    Gental, Titlis + Engstlenalp

    Varianten:



     
    Gasthäuser
    Links
    Karten und Bücher
    Wanderungen in der Gegend

    Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch.
    alle Tageswanderungen
    zur Titelseite
    nach oben