zur Titelseite
Wandertipps
der "Wandersite"
Wanderlinks 
im Internet
Allgemeine
Wanderlinks
Verschiedenes
Trekking-Routen Ganze Schweiz Unterkunft, Adressen Ausflugsportale
1-Tageswanderungen nach Regionen Wetter und Notfall Online-Karten
2-Tageswanderungen Nachbarländer Fahrpläne und Bergbahnen Interessantes für Wanderer

Geführte Touren
Foren und Pinwände
Winter-Wanderungen Wandern mit Kindern Ausrüstung Geschenk-Ideen
Aktuell Hotel-Wanderwochen Bücher und Karten info@wandersite.ch
211
Wandertage Schwierigkeit Webcam Urnersee
2 T1-T2

Weg der Schweiz

Der Weg der Schweiz ist ein Geschenk zur 700-Jahr Feier zum Gedenken an die Gründung der Eidgenossenschaft. Dabei leistete jeder Kanton seinen Teil an die Erstellung des Weges, prozentual zu seiner Einwohnerzahl. Die Reihenfolge der Etappen ergab sich nach dem Beitrittsjahr zum Bund. Die Route führt um den südlichen Teil des Vierwaldstättersees. Start der Route ist beim Rütli, Ende in Brunnen, mit einer Gesamtlänge von etwa 35 km. Entlang der Route stehen viele Rastplätze zur Verfügung. Es bestehen an verschiedenen Orten Anschlüsse an öffentliche Verkehrsmittel, und oft finden sich interessante Erklärungen auf Tafeln und Modellen. 

Die Website http://www.weg-der-schweiz.ch betreut die Informationen und liefert spannende Hintergrundinformationen zu Geschichte, aktuellen Anlässen und Pauschalarrangements für Gruppen. Es lohnt sich, sie zu besuchen. Von ihr stammt denn auch hautpsächlich folgende Beschreibung. Herzlichen Dank!
 
Wanderlandkarte
Webkarte Wanderland Schweiz
mit eingezeichneter Route

Panoramakarte Weg der Schweiz
Urnersee mit dem Weg der Schweiz
Quelle: http://www.weg-der-schweiz.ch

 
Vorschlag für 2-Tagestour Weg der Schweiz Übernachtung:
1. Tag: 5h50: Rütli - Seelisberg - Bauen - Isleten - Flüelen
2. Tag: 5h15: Flüelen - Isleten - Flüelen - Morschach - Brunnen
Tourismus Uri: https://www.uri.swiss, Tel. 041 874 80 00
Unterkunftsliste


Die Etappen:

Anreise: Schiff ab Luzern oder Brunnen.
Rückreise: Bahn oder Schiff ab Brunnen (Fahrplan).
1. Etappe: 1 h, aufwärts: 350m
Rütli - Seelisberg
Hinweis: Gemächlich ansteigender Waldweg (Aufstiegsvariante: Bergbahn Treib-Seelisberg benützen).
Mit dem Schiff erreichen Sie das Rütli. Von der Schiffstation gelangen Sie in 10 Minuten zur Rütliwiese, der Wiege der Eidgenossenschaft, vorbei am kleinen Museum „Memo“ und dem Gasthaus Rütli.

Direkt beim Gasthaus Rütli startet der „Weg der Schweiz“ und führt meist durch den Wald zuerst auf einer sehr breiten dann auf einem angenehmen Wanderweg bergan. Der Weg führt auf Kies und ohne Treppenstufen in zahlreichen Kurven auf das rund 350 Meter höher gelegene Seelisberg. Direkt unterhalt der Bahnstation der Treib-Seelisberg-Bahn erreicht der Wanderweg die Fahrstrasse und führt vorbei an der Bergbahn- und Postautostation sowie zahlreichen Restaurants zum Kirchendorf von Seelisberg.
 


2. Etappe: 2h10, abwärts 350m
Seelisberg 770m - Bauen 440m

Hinweis: Herrlicher Panoramaweg mit Rundblick über den Urnersee. Nahrhafter Abstieg über einen Stufenweg nach Bauen auf den letzten 30 Minuten.
Kinderwagen/Rollstuhlgängig: Seelisberg - Marienhöhe - Wyssig
Von der Bahnstation der Treib-Seelisberg-Bahn aus führt der "Weg der Schweiz" meist auf dem Trottoir vorbei an der Pfarrkirche und der Wallfahrtskapelle Maria Sonnenberg in den oberen Dorfteil von Seelisberg. Dabei eröffnet sich ein herrlicher Blick auf den Urnersee und das Reussdelta. Direkt unter den Füssen kann man die Rütliwiese entdecken, welche sich rund 350 Meter tiefer befindet.

Bei der Post führt der Weg links ab der Strasse vorbei am Kinderspielplatz durch den frisch-duftenden Tannwald auf meist ebenem Weg. Nach einem kurzen Anstieg erreichen Sie das Schlösschen Beroldingen (wenn Sie auf der kleinen Zubringer-Strasse bleiben können Sie den Anstieg umgehen, verpassen aber das Schlösschen Beroldingen!) mit herrlichem Blick über den Urnersee.
Von nun geht's zuerst leicht bergab zum Wyler "Wyssig" und dann über 850 steinerne Treppenstufen auf einem romantischen alten Säumerweg recht steil hinunter nach Bauen, der Urnersee Riviera direkt am Urnersee


3. Etappe: 40min, ebenaus
Bauen - Isleten

Hinweis: Topfebener Weg, grösstenteils in Felsgalerien (ideal für jedes Wanderwetter) und am See. Kinderwagen- und rollstuhlgängig.
Teil des Trans Swiss Trails 1.
Der Weg von Bauen nach Isleten führt direkt am See entlang und kann bei jedem Wetter problemlos begangen werden. Der grösste Teil vom Wegabschnitt führt durch Felsgalerien, auf dem Trassee der ehemaligen Strasse nach Bauen.

Sie wandern durchs Dorf hindurch über den Bach, vorbei an der Schiffstation. Nach dem Dorf verlassen Sie die kleine Fahrstrasse. Die frühere Strasse (mit Naturbelag), welche aus den Felsen herausgehauen und mit "Fenstern" zum See versehen waren, dient heute als angenehm schattiger, romantischer Wanderweg mit idyllischen Feuerstellen zur Schiffstation Isleten (Schiffverbindung nach Flüelen und Luzern).
Die letzten 400m bis Isleten müssen leider wegen einem Felssturz (2019) auf dem Trottoir im Strassentunnels marschiert werden  


4. Etappe: 2 h, ebenaus
Isleten - Bolzbach - Seedorf - Flüelen

Hinweis: Zuerst Uferweg, dann Pfad durch herrliches Naturschutzgebiet am Reussdelta. Kinderwagen- und rollstuhlgängig.
Teil des Trans Swiss Trails 1.
Von der Schiffstation Isleten aus führt der Weg auf dem Trottoir (300m) dem See entlang zum Hotel-Restaurant Seegarten (Seeterrasse), von wo aus das Postauto ins Isenthal oder Altdorf fährt. Dann führt der Weg zwischen See und Strasse Richtung "Seedorf". Auf halbem Weg treffen wir auf das Kraftwerk Bolzbach, in welchem Wasser aus dem Isenthal in Strom verarbeitet wird (Talstation Bodmi-Seilbahn).

Wieder dem Trottoir entlang gelangen wir beim Strandbad-Restaurant zum Ende des Sees. Hier teilen sich die Wege - nach rechts unter der Autobahn hindurch ginge es in einer Viertelstunde nach Seedorf (Schloss A Pro, Kirche, Mineralienmuseum), von wo ein direkter Weg nach "Flüelen" führt.

Schöner ist der markierte Weg durch das Naturschutzgebiet dem See entlang. Zunächst geht es auf Natursträsschen durch Feuchtgebiete und hohes Schilf. Später gelangt man direkt ans Seeufer, wo im Sommer Scharen von Familien den Naturstrand, die vielen Feuerstellen, Spielgelegenheiten und das Schwimmen zu den Badeinseln geniessen. Der Zugang zum See ist kostenlos (auf eigene Gefahr).

Wo sich die Wege teilen, gehen wir weiter dem schönen Seeuferweg entlang, vorbei an Picknickplätzen und einer kleinen Kneippanlage. Das idyllische Reussdelta, das wir durchqueren, bietet vielen Vögeln und Enten Brutplätze; vom kleinen Aussichtsturm können sie beobachtet werden. Die Reuss überquert man über eine faszinierende Holzbrücke. Der Weg streift ein etwas erhöht angelegten grossen Rastplatz und führt zum Schützenhaus Flüelen.

Die letzten 10 Minuten bis zum Bahnhof Flüelen verlaufen leider durch ein eher hässliches Industrieareal. Zwischen Bahnhof und Schiffstation locken Bistro und Spielplatz zur Rast. Flüelen ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln ideal erschlossen: Schiffe, S-Bahn, Schnellzüge, Postauto zum Klausenpass, Seilbahnen. 

Seebad Flüelen am Urnersee
Holzbrücke am Reussdelta, Sep.2019
Holzbrücke
Picknickplatz Reussdelta
Picknickplatz am Reussdelta
Blick Richtung
                    Flüelen
Blick auf Flüelen
Flüelen
Schiffshafen Flüelen


5. Etappe: 2h40, auf- und abwärts 150m
Flüelen - Tellskapelle - SisikonWarnhinweis: Felssturz zwischen
                Tellsplatte und Flüelen, Sep.2019

Von der Schiff-, Bahn- und Busstation Flüelen aus laufen Sie direkt am Urnersee entlang auf der neuen Seepromenade und entlang der Gotthardeisenbahnlinie durch den nördlichen Teil von Flüelen.
Nach der Überquerung vom Gruonbach steigen Sie hoch und gelangen nach kurzem, aber recht steilen Anstieg über kunstvoll gebaute Treppen zur alten Axenstrasse hoch. Direkt über dem Felsen laufen Sie bei herrlicher Sicht auf See und Berge auf der seinerzeit ersten Nord-Südstrasse, die nun als Velo-/Wanderweg dient und der man auf zwei kurzen Teilstrecken folgt.

Dazwischen geht es auf und ab durch südlich anmutende Waldpartien, zuletzt auf 80 steinernen Treppenstufen. Der Weg führt schliesslich bei der Tellskapelle zum grössten Glockenspiel der Schweiz, wo man tagsüber (während der Spielzeit, 10min vor jeder vollen Stunde) selbst aus zwanzig Melodien auswählen kann. Wer im Hote-Restaurant Tellsplatte oben an der Fahrstrasse einkehren will, erreicht es ab hier in 5 Minuten.

Treppabwärts geht's zur Tellskapelle am See. In ein paar Schritten erreichen Sie die ehemalige Schiffstation Tellsplatte; das integrierte Seebistro ist im Winter geschlossen.

Über den Holzsteg führt der Weg weiter am Urnersee entlang, immer etwas auf und ab auf sehr romantischem Pfad mit vielen Treppen und schönen Badeplätzchen unterwegs. Oberhalb vom Picknickplatz Grawegg überqueren Sie die alte Eisenbahnbrücke der Gotthardbahn und sind dann rasch wieder am See.
Kurz vor Sisikon führt der Weg nochmals hoch zur viel befahrenen Axenstrasse (Trottoir) und durch ein kleines Tunnel, an dessen Nordseite ein grosser Uristier an die Wand gemalt ist. Auf einem Treppenweg gelangen Sie ins Dorf Sisikon zur Bahn- und Schiffstation.

Flüelen Schiffstation, Banner Weg der
                  Schweiz
Flüelen, Weg der Schweiz
Blick Richtung Flüelen
Blick Richtung Flüelen
Glockenspiel
                  Tellskapelle
Glockenspiel Tellskapelle
Tellskapelle am Urnersee
Tellskapelle, Urnersee
Schiffstation Tellsplatte
ehemalige Schiffstation Tellsplatte
Picknickplatz Grawegg unterhalb
                  Bahnbrücke
Picknickplatz Grawegg
Treppenwege am Weg der Schweiz
                  Tellsplatte - Sisikon
Treppenwege
Urnersee, Blick nach Seelisberg und Niederbauen
Niederbauen, Seelisberg
Weg
                  der Schweiz, Tellsplatte - Sisikon
schöner Aussichtsweg
Sisikon, Mitte
                  Veloweg, rechts der Wanderweg
Auto-, Velo- und rechts Wanderroute
Sisikon
Sisikon, Urnersee

6. Etappe, 2h45, auf- und abwärts je 480m
Sisikon 446m - Schilti 828m (1h20) - Morschach 645m (25min) - Brunnen 439m (1h)

Hinweis: Anstieg ab Sisikon zum Aussichtsplateau bei Morschach mit herrlicher Alpen-Galaschau von seltener Schönheit, romantischer Waldabstieg beim Axenfels von Morschach nach Brunnen.
Variante: Bus Morschach - Brunnen
Weg der Schweiz Von der Bahn- und Schiffstation aus führt der Wanderweg durchs Dorf Sisikon auf den Weg ins Riemenstaldental. Ein recht steiler Anstieg, der jedoch durch geschickte Trassenführung und Treppen etwas gemildert worden ist, führt Sie bergan. Nach dem Anstieg auf 835 müM wird der Blick frei über den Urnersee und die Berg sowie das Rütli auf der anderen Seeseite. Über die Höhen von Morschach führt der Weg bald wieder leicht bergab, nun dem geteerten Fahrsträsschen entlang, das im unteren Teil ein gekiestes Trottoir aufweist. Sie gelangen vorbei an der Pfarrkirche und dem Freizeitpark "Swiss Holiday Park" direkt ins Dorf Morschach, von wo auch ein Bus nach Brunnen zurück fährt.

Nach der Überquerung der Dorfstrasse erreichen Sie nach einem kleinen Anstieg auf dem ehemaligen Trassee der alten Zahnradbad Brunnen-Morschach das Axenstein-Känzeli; Kraftort und herrliche Aussicht über den Vierwaldstättersee bis zum Pilatus. Nun geht's bergab durch Waldpartien und Waldlichtungen auf einem Wanderweg meist angenehmen Gefälle bis die Dächer von Brunnen zu sehen sind. Mitten durch die über Brunnen gelegenen Quartiere erreichen Sie bald den Dorfkern von Brunnen und sind rasch an der Schiff- und Busstation und in wenigen Schritten in nördlicher Richtung beim Schnellzugsbahnhof von Brunnen.


zur Titelseite
nach oben
Tipp zur Verlängerung:
  • 7-tägige Umrundung des Vierwaldstättersees mit Schlafen im Stroh
  • Trekking Nr.53

Dokumentation und Karten
  • Webkarte Wanderland Schweiz, digitales Wanderwegnetz der Schweiz, mit eingezeichneter Route
  • https://www.erlebnisregion-mythen.ch/de/erlebnisse/sommer/weg-der-schweiz/
  • 1:25'000 Urner See, Urner Wanderkarten, bei http://www.urnerwanderwege.ch
  • Seelisberg - Bauen - Flüelen, 4 h, "Uri - Gotthard"; Vom Mythos zur Moderne: 22 Wanderungen in der Urschweiz, Rotpunktverlag, bei-Amazon.de
  • "Zu Fuss an Seen und Flüssen", 45 erfrischende Touren am Wasser, http://www.buchhaus.ch
  • "Auf dem Höhenweg von Zürich zum Gotthard";16 Wanderetappen hoch über der Transitachse, beim Amazon.de
  • "Wanderwege zu Badewelten", Wanderungen zu 22 Thermal- und Erlebnisbädern in der ganzen Schweiz (Morschach), Amazon.de
  • Infos und Links


    Gasthäuser
    Rütli:
  • Gasthaus Rütlihaus, Tel. 041 820 12 74
  • Jugendherberge, Tel. 041 820 15 62
  • Seelisberg
  • Hotel Bellevue, Tel. 041 820 66 66
  • Hotel Löwen, Tel. 041 820 13 69
  • Hotel Montana, Tel. 041 820 12 68
  • Hotel Tell, Tel.041 820 12 67
  • Hotel Schützenhaus, Tel. 041 820 12 77
  • Weid ob Brunni bei Seelisberg: Alprestaurant Weid, Tel. 041 820 15 17 oder 041 820 19 01, Massenlager, Alpzeltplatz
  • http://www.seelisberg.com, Tel. 041 820 15 63
  • Bauen
  • Wyssig ob Bauen: Schlafen im Bauernhof, Tel. 041 820 21 41, Fam.Ziegler, Zimmer und Schlafen im Stroh, Seeblick und total ruhig
  • Das Hotel Schiller ist geschlossen
  • Restaurant Zwyssighaus; Tel. 041 878 11 77 (Gourmetlokal)
  • Restaurant Fischli, Tel. 041 878 01 10, am See
  • Isleten
  • Hotel Seegarten, Tel. 041 878 11 05, Mo geschl.
  • Seedorf
    Flüelen
  • Flüelen: alle Hotels und Privatzimmer auf einen Blick
  • Hostellerie Sternen***, Axenstr. 6, Tel. 041 875 03 03
  • Hotel Tourist **,  Axenstr. 90    041 875 00 50
  • Flüelen-Hafen: Bistro Schiffländi, Tel. 041 870 05 10 (keine Zimmer)
  • Tellsplatte (1 h vor Sisikon)
  • Hotel Tellsplatte (an der Strasse oberhalb Tellskapelle), Tel. 041 874 18 74
  • Seerestaurant Tellsplatte neben der Schiffstation, Tel. 041 870 30 52 (Sa/So)
  • Sisikon
  • Hotel Eden, Tel. 041 820 41 41
  • http://www.sisikon.ch
  • Morschach
  • Cafeteria mit Seeblick im Bildungszentrum Antoniushaus Mattli, Tel. 041 820 22 26 (kurzer Abstecher, 15min vor Morschach)
  • Hotel Swiss Holiday Park, Tel. 041 825 50 50
  • Morschach Tourismus
  • Brunnen
  • http://www.brunnentourismus.ch, Bahnhofstrasse 15, Tel. 041 825 00 40
  • Brunnen: Schlafen im Stroh: Bucheli-Zimmermann Bruno + Cornelia, Schulstr. 26a, Tel. 0041 (0)41 820 06 70, c.b.bucheli@bluewin.ch
  • Brunnen: B&B Elisabeth Truttmann, Föhneneichstrasse 30, Tel. 041 820 40 13; 1 DZ & 1 EZ, Wäschetrockner zur Mitbenützung

  • PS: Wer die Tour gewandert ist und seine Erfahrungen weitergeben möchte, melde sich bitte bei: info@wandersite.ch.
    2-Tageswanderungen
    zur Titelseite
    nach oben