zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 616
Tageswanderung 
Oberwallis
Karte Webcam Grächen
Schwierigkeit: leicht
Einkehrmöglichkeit: Grächen, Gasenried
An- und Rückreise: Bahn via Visp nach St.Niklaus, Postauto St.Niklaus - Grächen Post
In der Feriensaison am Wochenende Direktbus ab Visp - Reservation 24 h vorher unerlässlich: Tel. 027 956 11 47

Grächen: Familienwanderung den Suonen entlang

Hinweis: Grächen ist der niederschlagsärmste Ort der ganzen Schweiz (nur 50 bis 55 Zentimeter im Jahr!). So haben die Vorfahren für die Bewässerung der Wiesen vier Wasserfuhren (Suonen, wie sie im Oberwallis genannt werden) erbaut: die Bineri, Drieri, Chilcheri und Eggeri; diese führen parallel zum Hang, und in ihnen wird Wasser aus dem Riedbach, dem Abfluss des Riedgletschers, hergeleitet. Das Gletscherwasser ist besonders geschätzt, da der mitgeführte feine Sand und Schlamm die Wiesen zugleich auch düngt. Um diese Suonen zu unterhalten, gibt es ihnen entlang wunderschöne Wege. Zwei davon werden wir bei der folgenden Wanderung kennenlernen.
Gewandert: Juni 2008


2h45, auf- und abwärts je 200m
Route: Grächen Post 1619m - Kirche - Heiminen 1620m (15min) - Wasserleitung Bineri 1660m (10min h) - Ritigrabo - ob Gasenried 1680m (30min) - Riedbach / Wasserleitung Chilcheri 1790m (30min) - im Loch 1700m (1 h) - Spielplatz Robi 1690m (10min h) - Grächen Post 1619m (10min)

Von der Postautohaltestelle Grächen Post gehts zum Dorfplatz, am Tourismusbüro vorbei Richtung "Gasenried". Bei der Kirche beginnt der autofreie Teil des hübschen Dorfes, mit Läden, Geschichten (Sagen), gepflegten Gärten und einem funktioniernden Spielzeug-Wasserrad. Die hohen Bänke für die Stelzenläufer (Jumpers) locken die Kinder zum Hinaufklettern. Im Quartier Heiminen, am Ende der Dorfstrasse, zweigt links der Wegweiser zu den "Wasserleitungen" ab - nach wenigen Höhenmetern scharf nach rechts in den Wald hinein. Bei der nächsten Wegkreuzung wandern wir schräg hinauf bis zur Wasserleitung Bineri.

Für längere Zeit gehts nun fast ebenaus der Suone entlang. Die Wurzelwege sind ungefährlich, aber nicht kinderwagengeeignet - ab und zu sind kleine Felsbrocken zu übersteigen. Etwas Hilfe brauchen kleinere Kinder beim Überqueren des Ritigrabo, wo Hochwasser eine Runse gerissen haben - meist führt der Wildbach jedoch nur wenig Wasser. Oberhalb Gasenried kommen wir aus dem Wald und geniessen eine tolle Sicht auf das Brunegghorn und das Weisshorn. Vor uns liegt der eindrückliche Riedgletscher; rechts davon der Mittelberg, von wo der Europaweg nach Zermatt führt.

Im Bergfrühling wandert man hier durch Naturwiesen voller Bergblumen, allerdings kann es sein, dass dann die Wasserleitungen noch kein Wasser führen. Sie müssen zuerst von Steinen und Ästen gereinigt werden, bevor sie an die Wasserfassung angeschlossen werden.

Wir bleiben oben und folgen weiter der Bineri, kommen wieder in den Wald und treffen kurz vor dem Taleinschnitt auf ein breites Kiessträsschen, dem wir bergauf folgen, die Suone Drieri kreuzend. Nach einer Viertelstunde, in der Nähe des Riedbachs, zweigt links die Wasserleitung Chilcheri ab. Ihr entlang wandern wir wieder nach Grächen zurück.

Wieder geniessen wir die Aussicht über die Wiesen von Gasenried, diesmal rund 100 Höhenmeter weiter oben am Waldrand, und wieder müssen wir im Wald den Ritigrabo überschreiten - die Wasserleitung überquert ihn als Röhre hoch in der Luft. Traumhafte weiche Lärchennadelpfade - sämtliche Abzweigungen ignorieren und immer der Chilcheri folgen!

Kurz vor dem Waldausgang kreuzen wir den "Waldrandweg", wandern durch Blumenwiesen am Bauernhof im Loch vorbei, kreuzen das Fahrsträsschen "zum See", folgen dem unscheinbaren Wiesenpfad und treffen im Waldsaum direkt auf den grosszügigen Spielplatz Robi, wo ein Teil der Suone als Bächlein hinunterfliesst. Die Kinder werden die lange Rutschbahn benützen, um zu den Feuerstellen und den einladenden Picknickbänken beim Kiosk zu gelangen.

Unterhalb des Spielplatzes wandern wir links an der Talstation der Seetalhornbahn vorbei über Wege und Treppen nach Grächen hinunter.
 

Grächen

Suone Bineri

Ritigrabo

ob Gasenried

Riedgletscher

Spielplatz Robi


Gasthäuser
Links
Karten und Bücher
  • Wanderkarte 1:50'000 Blatt 274T Visp, bei http://www.wandern.ch oder https://shop.swisstopo.admin.ch/
  • Digitale Karten:
  • "Oberwallis - die schönsten Tal- und Höhenwanderungen", Rother, bei Amazon.de
  • Wandern an sagenhaften Suonen, J.Gerber bei Amazon.de
  • "Wandern in den Vispertälern", Ott Verlag, bei Amazon.de
  • "Das Wallis nach dem Tunnel", 25 Touren zwischen Rhonegletscher, Matterhorn und Genfersee, Amazon.de
  • "Zu Fuss unterwegs im Wallis - 45 abwechslungsreiche Genusswanderungen zwischen Obergoms und Val d'Hérens, http://www.buchhaus.ch
  • "Wasserwege der Schweiz - 24 erfrischende Wanderungen zu rauschenden und stillen Gewässern", 2010, bei Amazon.de
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben