zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 604
Tageswanderung 
Region Aletschgebiet
Webcam Blatten / Belalp
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Mund, Belalp
Anreise: Bahn nach Brig, Postauto nach Mund
Rückreise: Seilbahn nach Blatten ob Naters, Postauto nach Brig  -Fahrplan

Mund - Alp Nessel - Belalp

Hinweise:
Eine der schönsten Wanderungen im Herbst mit spektakulären Aussichten in grandioser Naturlandschaft. Das Gebiet ist Ende 2001, zusammen mit der Aletschregion, in das Weltnaturerbe der Unesco aufgenommen worden.
Der grösste Teil des Weges ist auf der Sonnenseite und deshalb rasch schneefrei, doch wegen der Strecke Nesselboden - Bäll sollte der Schnee auch auf der Schattenseite bis 2000m geschmolzen sein 
Gewandert: Ende Oktober 2001

4h20, aufwärts 1040m, abwärts 130m
Route: Mund 1200m - Mundschi 1181m - Ob.Birgisch 1100m (30min) - Chittimatte 1650m (1h20) - Nessel 2010m (1 h) - Alpe Bäll 2013m (1 h) - Belalp  Seilbahn 2094 m (30min)
 

zur Detailkarte (gezeichnet 
mit SchweizMobil Plus)

Bei der Postautohaltestelle Mund Dorf wandern wir am Hotel Safran und der Kirche vorbei zu den Wegweisern am Dorfbrunnen. Wir wandern Richtung Nessel/Belalp: schöner Höhenweg zur Mundschi-Brücke und auf der andern Talseite nach ob.Birgisch. Dort beginnt der Aufstieg; alte Walliser Ställe, Trockenmauern und Suonen (Wasserleitungen) säumen den schönen Weg. Auch jetzt, an einem warmen Sonnentag Ende Oktober, sind die Heuschrecken noch aktiv!

Bald schon sind wir im Wald, durch den sich der Weg im gut angelegten Zickzack aufwärts windet. Unzählige Tannenzapfen liegen am Boden, was aber im Aufstieg keine Probleme schafft. Selten haben wir eine solche Reichhaltigkeit an verschiedenen Sträucher und Bäumen angetroffen. Ein einziger grandioser Naturpark! Und dazwischen immer wieder Ausblicke ins Rhonetal und die Alpen. Auf der Gegenseite thront Rosswald über der Simplon-Passstrasse.
Wir kommen an der aussichtsreichen Chittimatte-Alp vorbei und nehmen die letzten steilen Höhenmeter in Angriff.

Auf dem Nesselboden, wo der Wald sich lichtet und der Weg bequemer wird, teilt sich der Weg: geradeaus durch die Weiden oder rechts durch ein  Wäldchen in einem kleinen Umweg über die Alp Nessel mit der schönen Kapelle. Eine Viertelstunde später treffen die Wege bei einem Wegweiser wieder zusammen. Bereits ist die Belalp zu sehen.

Nun kommt das Dessert der Wanderung: ohne grosse Höhenunterschiede führt unser Pfad der Belalp entgegen - aber Achtung: Der Weg folgt nur etwas fünf Minuten der Wasserleitung (Nessjeri-Suone), dann führt unsere Route leicht bergab und durch ein Viehgatter hindurch. Einige Schattenhänge werden durchquert, weshalb der Weg unbedingt schneefrei sein sollte. Wir sind überwältigt von der Szenerie: zu sehen ist der ganze Aletschgletscher mit all den Gipfeln rundherum.


Wir profitierten vom Angebot der Bahn, den Betrieb reduziert noch bis Ende Oktober aufrecht zu erhalten, und erreichten die Bergstation Belalp gerade zur Abfahrtszeit; zum Glück, denn die Restaurants sind hier oben um diese Zeit nicht mehr geöffnet.


Nesselboden

Kapelle Nessel

Nesselboden, Sicht von der Belalp

Blick vom Hotel Belalp

Blick von der Belalp Richtung Brig


Variante Nessjeri-Suone Alp Nessel - Alpe Bäll (Weg auf der Karte nicht eingezeichnet):

Vorschläge für eine 2-Tagestour - am 2. Tag:


Gasthäuser
  • Mund: Rest. Salwald, Tel. 027 923 08 23, Lager und wenige Zimmer
  • Mund: Restaurant Safran, Tel. 027 923 13 76, Di geschl.
  • Belalp: Hotel Aletschhorn, Tel. 027 923 29 80
  • Belalp: Hotel Belalp, Tel. 027 924 24 22, 30 Min. ab Seilbahnstation
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben