zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 631
Tageswanderung 
Aletschgebiet
Webcam Eggishorn
Schwierigkeit: heikel, T3
Einkehrmöglichkeit: Fieschertal, Märjelenalp, Fiescheralp, Lax
Anreise: Bahn nach Fiesch
Bus Fiesch - Fieschertal Dorfplatz
Rückreise: Bahn ab Lax -(Fahrplan)

Wanderlandkarte, gezeichnet mit
                  SchweizMobilPlusFieschertal - Märjelenalp - Kühboden - Lax

 
Diese Wegbeschreibung stammt nicht von der Wandersite und wird ungeprüft publiziert.
  Eingesandt von Eingesandt von B.+M.Trachsel - herzlichen Dank!

6h20, aufwärts 1570m, abwärts 470m
Route: Fieschertal 1111m - Stock 1864m (2h30) - Märjelenalp 2364m (1h40) - Tälligrat 2610m (50min) - Fiescheralp / Kühboden 2212m (1h20) 

Das Fieschertal zweigt in Fiesch gegen Nordosten zu ab. Flankiert wird es vom berühmten Ferienort Bellwald. Im Dorf Fieschertal selbst sind vor allem Zweitwohnsitze zu sehen, so dass es hier meistens ziemlich ruhig ist.

Bei der Endstation steigen wir zu Beginn auf der Asphaltstrasse zu den letzten Häusern der Siedlung. Wo der Wanderweg gegen Bellwald abzweigt, verbleiben wir noch für einige Kehren auf dem Fahrweg. Danach zweigt unser Bergweg links ab und wird steiler. Wir erreichen ein Geröllfeld und wandern nun auf der Steilstufe Richtung "Stock".


Wir gehen aber geradeaus auf die Felswand zu, wo ein kleiner Wasserfall hinunterstürzt. Ganz steil windet sich der Wanderweg nun durch die Felsplatten hinauf zum Stock. Danach wenden wir uns nach Westen. Jetzt geht es auf grasigem Hang über der Waldgrenze weiter aufwärts. Oben befinden wir uns dann auf der Märjelenalp mit dem Stausee Vordersee.

Am linken Ufer benutzen wir einen Pfad, um westlich weiter zu gehen. Der Pfad steigt nochmals an und führt uns über viele Steinplatten zum Tälligrat auf 2610m hoch. Herrlich ist hier die Aussicht hinüber zum Märjelensee und zum grossen Aletschgletscher. Ganz rechts ist auch der obere Teil des Fieschergetschers nun ebenfalls in unser Blickfeld gerutscht.


Unsere Wanderroute ab Tälligrat fällt zu Beginn mässig steil hinunter und quert dann zur Mittelstation der Luftseilbahn Fiesch-Eggishorn im Kühboden (Fiescheralp).

Abstieg ins Tal - eventuell am nächsten Tag?

Fiescheralp 2212m - Fleschsee 1990m - Laxeralp - Niedergärgi 1448m - Lax 1045m (2h50)

Kurz folgen wir von der Fiescheralp dem fast ebenen Weg Richtung "Bettmeralp", zweigen aber dann links auf einem Fahrweg weg. Nach ca. 300m verlässt ein Pfad den grossen Weg. Dieser Pfad wird relativ wenig begangen, man sieht es ihm am. Warum weiss ich nicht, es handelt sich nämlich um einen wunderschönen Weg, welcher uns zum Fleschsee bringt.

Wir erreichen wieder die Baumgrenze. Innerhalb der Tannenbäume fällt die Route nun gegen die Laxeralp hinunter. Richtung "Lax" gibt es von hier an 2 Möglichkeiten, welche sich des öfteren wieder begegnen: Entweder man folgt allen Kehren der Forstrasse oder man benutzt die Abkürzungen. Diese weisen zwar steilere Partien auf, doch gleicht der weiche Waldboden diesen Nachteil zu einem grossen Teil auf. Die ersten Häuser von Lax, auf die wir stossen, sind ausnahmslos Ferienhäuser. Der Bahnhof befindet sich im westlichen Dorfteil und ist über Graswege und später eine Flurstrasse schnell erreicht.
 

Fieschertal, Blick ab Bellwald
Kühboden
Fiescheralp-Kühboden
Kühboden
Richtung "Bettmeralp"


zur Titelseite
nach oben
Gasthäuser
Links
Karten und Bücher
  • Wanderkarte 1:50'000 Blatt 264T Jungfrau, bei http://www.wandern.ch oder https://shop.swisstopo.admin.ch/
  • Digitale Karten:
  • "Oberwallis - die schönsten Tal- und Höhenwanderungen", Rother, bei Amazon.de
  • "Das Wallis nach dem Tunnel", 25 Touren zwischen Rhonegletscher, Matterhorn und Genfersee, Amazon.de
  • "88 Suonen Wanderungen", Wanderungen entlang der Suonen im Wallis Rotten-Verlag, bei Amazon.de
  • "Zu Fuss unterwegs im Wallis - 45 abwechslungsreiche Genusswanderungen zwischen Obergoms und Val d'Hérens, http://www.buchhaus.ch
  • "Entdeckertouren Oberwallis - 43 Wanderungen mit 4000er-Blick zwischen Aletsch und Matterhorn, bei Amazon.de
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben