zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 748
Tageswanderung 
Jura AG 
Webcam Wasserfluh, 900m
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Wildegg, Staffelegg (Thalheim = Variante)
Anreise: Bahn nach Wildegg-(Fahrplan)
Rückreise: Postauto ab Staffelegg Passhöhe (nach Aarau oder Brugg)
Wanderland-Karte
zur Detailkarte, gezeichnet mit SchweizMobilPlus

Wildegg - Gisliflue - Staffelegg

  • Die Gisliflue auf dem Höhenzug zwischen Wildegg und Aarau ist bei klarer Sicht ein traumhafter Aussichtspunkt. 
  • Oben ist der Weg eine halbe Stunde lang ruppig und durchsetzt von Jurakalkfelsen: Für weniger trittfeste Wanderer gibt es eine Ausweichroute dem Hang entlang.
  • Wandertipp mit wenig Hartbelag (durch das Dorf Auenstein).
  • Gewandert: April 2009 + Aug.2013
Gisliflue,
                  Wegweiser

3h15, aufwärts 430m, abwärts 160m
Route: Wildegg 354m - Auenstein 364m (30min) - Veltheimerberg 540m (40min) - Gisliflue 772m (50min) - Gatter 643m (20min) - Staffelegg PP 650m (45min) - Staffelegg 624m (10min)

Beim Bahnhof Wildegg gibt es noch eine qualitativ hochstehende Metzgerei und eine Bäckerei (mit Café), wie man es sich in guten alten Zeiten gewohnt war. Wer werktags anreist, kann dort sein Picknick zusammenstellen und einen Startkaffee geniessen. Das über dem Dorf thronende Schloss Wildegg mit seinem Kräuter- und Rosengarten liegt heute nicht auf unserem Weg.

Zum Wanderstart gehts unter der Bahnunterführung hindurch zur Aarebrücke. Beeindruckend sind die Förderanlagen, welche den Jura-Kies auf Stelzen über die Ebene zur Zementfabrik transportieren. Nach der Brücke gelangen wir links hinunter zum Uferpfad der Aare, dem wir bis zum Schloss Auenstein entlang wandern.

Die Route führt um den Schlosspark herum, quert die Hauptstrasse und lotst uns im Zickzack bergauf durch das Dorf Auenstein. Nach den obersten Häusern (Grabenacher) führt ein schöner Jura-Kiesweg in den Wald und in Kurven bergauf. Gut auf die Markierung achten. Oben gehts überraschend ebenaus nach rechts und aus dem Wald hinaus. Oberhalb einer Hütte, beim Bauernhaus, sieht man die Fortsetzung des Weges - wir machen einen Umweg zum Wegweiser an der Strasse und auf dieser zum Bauernhaus Bergmatthof hinauf. Dort rechts durch die Weiden zum Wegweiser Veltheimerberg am Waldrand. Schöner Blick ins Tal.

Wegweiser Gratweg oder WaldwegDem sonnigen Waldrand entlang wandern wir Richtung "Gisliflue". Eine Viertelstunde später, nun wieder im Wald, müssen wir uns entscheiden:


Der direkte "Gratweg" führt kurz etwas ruppig bergauf, um später in eine Waldstrasse zu münden, die vom Naturfreundehaus heraufkommt. Wo sie endet, beginnt ein abwechslungsreicher Pfad mit viel Jurakalk und Wurzeln, welcher für nicht trittfeste Wanderer eine kleine Herausforderung ist. Dem Grat entlang erreichen wir so die Gisliflue, ein wunderbarer Aussichtspunkt mit Blick über die halbe Schweiz, vom Jura übers Mittelland bis in die Alpen. Eine über hundert Jahre alte gravierte aufklappbare Panoramatafel ist zu bewundern, und im Gipfelbuch, das unter dem Vermessungsdreieck hängt, kann man sich eintragen. In den Gipfelfelsen wurden Stufen gehauen, die sich bestens fürs Picknick eignen.

Auf der andern Seite des Aussichtspunkts gehts kurz steil bergab, dann auf schmalem Waldpfad der Hügelkuppe entlang. Es duftet nach Frühling und frisch gehauenem Holz. Unterwegs kommt uns ein Barfusswanderer entgegen - das wird oben auf den spitzen Steinen eine Mutprobe werden! Beim Wegweiser Gatter führt unsere Route rechts bergab.


Unsere Route trifft nach 3 Minuten beim Waldausgang auf den Hangweg vom Naturfreundehaus her.
Hier nicht dem unteren Strässchen folgen; der Wanderweg steigt nochmals wenig an, führt durch ein Waldstück und dann alles dem aussichtsreichen Waldrand entlang, bis sie beim Hof Riede in ein Teersträsschen hineinkurvt. Fünf Minuten später treffen wir auf den Parkplatz Staffelegg und beim Wegweiser an der Hauptstrasse auf den Jurahöhenweg. Zum nahen Restaurant Staffelegg und der Bushaltestelle geht es dem gekiesten Nebenstreifen der Fahrstrasse entlang.
 

Aare-Uferweg

steinige Gratwege

Gisliflue
Gisliflue
Gisliflue, Richtung Staffelegg
Wegweiser Gatter
Wegweiser Gatter


Gasthäuser
  • Wildegg: Café-Conditorei Moosberger, Bahnhofstrasse 8, Tel. 062 893 12 25
  • ob Veltheimerberg: Naturfreundehaus Gisliflue, Sommer und Winter an Sonntagen bis 17.00 Uhr geöffnet
  • Staffelegg Passhöhe: Rest. Staffelegg, Tel. 062 878 16 88
  • Thalheim: Rest.Schenkenbergerhof, Tel. 056 443 12 78, Di geschl., Gartenwirtschaft unter Laubbäumen (Variante ab Gatter)
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben