Hotel
        Bad Ramsach

zur Titelseite
alle Tageswanderungen

Nr. 749
Tageswanderung 
SO + BL Jura
Webcam Bad Ramsach am Wisenberg
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Trimbach, Froburg, Wisen SO, Läufelfingen BL 
Anreise: Aus der Region Basel: mit der S3 bis Sissach, von dort mit der S9 in 17 Minuten nach Trimbach.
Aus der übrigen Schweiz: von Olten mit der S9 (Olten-Läufelfingen-Sissach) in 3 Minuten nach Trimbach.
Rückreise: Mit der S9 von Läufelfingen nach Sissach/Basel bzw. nach Olten  -(Fahrplan)
s'Läufelfingerli - der gute Zug zum Wandern...
zur Detailkarte  (gezeichnet mit
SchweizMobil Plus) 

Trimbach - Ruine Froburg - Wisen - Aussichtsturm Wisenberg - Läufelfingen

Von Trimbach (SO) am Jurasüdfuss bis nach Läufelfingen (BL) am Juranordfuss sind es gerade mal 5 Minuten – durch den Hauenstein-Eisenbahntunnel, der einst der zweitlängste Tunnel der Welt war. Wir jedoch überqueren den Jura in luftiger Höhe und benötigen dazu mindestens 4 Stunden. Unsere Anstrengung wird mit Aussicht reichlich belohnt.
Tipp: Halten Sie sich auf der Solothurner Seite an die offiziellen Wanderwegweiser und nicht an die da und dort vorhandenen handgeschriebenen.
  • Variante: Start in Lostorf, dann via Bad Lostorf und Schloss Wartenfels nach Froburg (2h15)

 
Diese Wegbeschreibung stammt nicht von der Wandersite und wird ungeprüft publiziert.
  Eingesandt von Margrit Balscheit, Januar 2009 - herzlichen Dank!
Blick auf Froburg und Alpen
Blick vom
                      Wiesenberg auf die Froburg, Juni 2012
Froburg vom Wisenberg her 

3h45, aufwärts 700m, abwärts 570m
Route: Trimbach 423m - Marenacker 651m (50min) - Ruine Froburg 830m (45min) - Wisen 710m (30min) - Wisenberg 1001m (40min) - Winterhalde 832m (20min) - Läufelfingen 559m  (40min)

Ab Station Trimbach folgen wir zunächst dem historischen Bahnlehrpfad, der direkt neben dem Gleis verläuft. Auf zehn Infotafeln erfahren wir Interessantes zur Alten Hauensteinlinie, also aus der Pionierzeit der Schweizer Bahngeschichte.

Bei der Passerelle treffen wir auf den gelb ausgeschilderten Wanderweg Richtung "Froburg". Jetzt fängt das Steigen an. Durch die schön gelegenen Wohnquartiere hinauf gewinnen wir rasch an Höhe und Weitblick. Die vielfältig aufgeworfenen Juraketten sind hier in der Region Olten besonders schön. Über den Marenacker steigen wir dann im Wald weiter bis zur Ruine Froburg hinauf. Obwohl nur noch die Grundmauern vorhanden sind, eine markante Anlage.

Aussichtsturm
            Wisenberg; Bildquelle: Bad RamsachOberhalb des Ausflugsrestaurants hat man einen prächtigen Blick auf die Alpen. Und hier weitet sich auch der Blick nordwärts. Wir wandern ins lieblich eingebettete Dörflein Wisen hinunter, wo nochmals eine Einkehrmöglichkeit besteht.

Danach geht es - mehrheitlich im Wald - noch einmal tüchtig hoch zum breitschultrigen Wisenberg. Von seinem Aussichtsturm hat man eine überwältigende 360°-Panoramarundsicht.

Für den ca. einstündigen Abstieg nach "Läufelfingen" wählen wir den Weg über die Winterhalde. Vorbei an der schön gelegenen Kirche von Läufelfingen kommen wir ins Dorf am Nordportal des Eisenbahntunnels.

Ruine Froburg,
                  Juni 2012
Ruine Froburg

Ruine Froburg

Abstieg nach Wisen

Aussichtsturm Wisenberg
Aussichtsturm Wisenberg
Aussicht vom Turm


Gasthäuser
  • Froburg: Rest. Froburg, Tel. 062 293 29 78, Mo geschl.
  • Wisen: Rest. Sonne, Tel. 062 293 23 32, Mo/Di geschl.
  • Wisen: Gasthaus Löwen, Tel. 062 289 40 30, "ruhige und komfortable Zimmer mit Dusche/WC/TV und es gibt ein reichhaltiges Frühstück auch an den Ruhetagen Mi/Do"
  • Hupp oberhalb Wisen: Restaurant Blaukreuzzentrum Hupp, Tel. 062 293 14 24, Zimmer und Lager (an der etwas längeren Aufstiegsvariante zum Wiesenberg)
  • Bad Ramsach: Hotel-Kurhaus Bad Ramsach, Tel. 062 285 15 15, Mineralheilbad, Shutte-Bus nach Läufelfingen (siehe Abkürzungsmöglichkeit)
  • Läufelfingen: Rest. Warteck, Tel. 062 299 11 35, Mo/Di geschl.
  • Läufelfingen: Gasthof Sonne, Tel. 062 299 11 13
  • Läufelfingen: Rest. Bahnhöfli, Tel. 062 299 15 32
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben