zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 720
Tageswanderung Berner Oberland
Webcam Kandersteg
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Ramslauenen, Bachwald (Getränke), Kandersteg
Anreise: Bahn nach Spiez, Regionalzug (Richtung Kandersteg) nach Reichenbach, Bus nach Kiental,
Sessellift-Kiental - Ramslauenen
Rückreise: Bahn ab Kandersteg-Fahrplan
Webkarte Wanderland Schweiz
mit eingezeichneter Route 

Lötschberg Nordrampe: Ramslauenen - Kandersteg

Hinweise: Im Gegensatz zu der Lötschberg Südrampe auf der Walliser Seite des Lötschbergs streift die Nordrampe keine Dörfer - Picknick ist angesagt. Die erste Hälfte begeistert mit wilden Höhenwegen ohne grosse Höhendifferenzen und grossartigen Panoramasichten. Die zweite Hälfte lässt immer wieder Blicke auf Bahnschienen und Kehrtunnels frei; die vielen Auf und Ab hängen an. Wegen seiner Länge ist die Tour doch recht anstrengend.
Vorzeitiger Talabstieg ist an vielen Stellen möglich (Wanderzeit bis Blausee-Mitholz 4.40 h)
Gewandert: Juli 2005
Neu ist der Weg mit Nr.56 markiert, als Teil des Lötschberg-Panoramawegs Kiental - Fafleralp. Karte und Details: http://www.wanderland.ch-

Tipp: Zum Auftakt im Gasthaus Ramslauenen auf der sonnigen Terrasse ein reichhaltiges Morgenessen geniessen!

Rückmeldung vom 17.9.05, Elisabeth K.:
"Wir haben diese herrliche, aussichtsreiche Wanderung sehr genossen"


6 h, aufwärts 340 m, abwärts 570 m
Route: Kiental / Ramslauenen 1409m - Bachwald 1552m (0.35 h) - Chüeweid 1468m (0.25 h) - Höreli 1520m (1.15 h) - Schlafegg 1456m (0.15 h) - Rastplatz Bundergrabe 1376m (0.40 h) - Ronewald 1200m (0.30 h) - Saregrabe 1210m (1.40 h) - Büelweid 1150m - Büel 1173m (0.20 h) - Büelbad 1165m - Kandersteg 1176 m (0.20 h)

Das Kiessträsschen zwischen Bergstation und Hotel Ramslauenen kurvt bergauf um ein Bauernhaus herum, wo rechts ein schmaler Pfad abzweigt. Er macht bei der Skilift-Bergstation eine Spitzkehre und führt in den Wald. Schöner Hangweg zur Alphütte Bachwald, wo warme und kalte Getränke erhältlich sind. Direkt nach den Gebäuden gut auf die Markierung achten: Unser Pfad folgt der Höhenkurve, dem Zaun entlang. Mehrmals sind Abzweigungen zu Hütten angegeben, die wir alle ignorieren. Langsam drehen wir vom Kiental ins Kandertal und geniessen die Aussicht ins Tal.

Schöner Blick ins KandertalBeim Bauernhof Chüeweid halten wir die Richtung - der Weg geht links am Schopf vorbei ebenaus durch die Wiese, den gelben Pfosten entlang. Im Wald steigt der Weg kurz an und mündet in einen breiten Wiesenweg ein (zur "Alphütte Furggi" 0.10 h). Wir drehen nach rechts, kreuzen ein Teersträsschen und finden hinter der Scheiterbeige die Fortsetzung des Höhenwegs. Der lichte Wald ist in einem jammervollen Zustand, viele Bäume sind verdorrt. Walderdbeeren!  Vom Höreli, mit Blick auf die Schneeberge des Kandertals, marschieren wir bis Schlafegg auf Hartbelag (1 km).

Rechts zweigt dort ein schmaler Pfad ab, um eine Weide herum an den steilen Waldhang hoch über dem Blausee. Wir queren den Hang im leichten Auf und Ab; an ausgesetzten Stellen sind Geländer montiert.

Bald erreichen wir den Rastplatz Bundergrabe mit Trinkbrunnen, gedecktem Sitzplatz und WC.

Nach einer verdienten Pause gehts abwärts durch den Wald. Eine Viertelstunde später mündet der Pfad in ein Teersträsschen ein, dem wir gut fünf Minuten folgen und links abzweigen. Kiessträsschen zum Rhonewald.

Wir bleiben auf dem Höhenweg und kommen an einem Forstunterstand (Tische und Bänke) vorbei. Zehn Minuten später, wo links die hohe Felswand aufragt, gut auf den Wegweiser achten. Der markierte Waldweg zweigt rechts ab und quert oberhalb des Bahntrassees den lichten Wald. Reife Himbeeren wachsen beinahe in den Mund! Auf einem Steg queren wir das Tobel - wenn wir Glück haben, braust auf dem Bahngleis nebenan ein Zug aus dem Tunnel.

Bahnhof Kandersteg,
            Blick Richtung Blüemlisalp20 Minuten nach Hemlige zweigt unsere Route überraschend links ab, bergauf in den Wald. Im Auf und Ab, meist im Schatten, wandern wir durch das Bergsturzgebiet Saregrabe. Ab Büelweid gehts ein Stück dem Gleis entlang. Wir treffen auf die Fahrstrasse, der wir bis Büel (7 Min.) folgen. Zum Bahnhof zweigen wir rechts ab und überqueren die Brücke bei Büelbad. Schöner Kiesweg (Ogi-Weg) der Kander entlang, am Schwimmbad vorbei, direkt zum Bahnhof Kandersteg.



Wanderung in der Gegend: Kandersteg - Oeschinensee - Blausee Mitholz (eingesandt von Henrik S., Okt.2005):
Kandersteg 1172 m - Oeschinensee 1682m - I de Huble 1520m - Wätterbach - Libige 1310m - Saregrabe 1210m - Rhonewald - Blausee/Mitholz 974 m "Wir stiegen auf vom Bahnhof Kandersteg zum Oeschinensee hinauf und bewunderten dort die Szenerie mit dem ersten Neuschnee! Unterwegs dorthin wird zur Zeit an einer Druckleitung gebaut - Umwege sind die Folge.
Vom Oeschinensee entschlossen wir uns dann nach Mitholz/Blausee zu wandern: Oeschinensee - Bergstation Gondellift - I de Huble  - Wätterbach - Pt. 1420 - Richtung Port - Matte Libige (kaum Markierungen vorhanden) - Libige. Achtung: unbedingt Weg links nehmen, etwa 150 Meter nach dem Wegweiser (wir folgten dem Trampelpfad rechts durchs offene Gatter und fanden fast nicht mehr hinaus..) - Saregrabe. Hier dann Anschluss an die beschriebene Route. Wir folgten dem Weg nach Mitholz. Wanderzeit total 4.30 h", Okt.2005. 

"Der Wanderweg vom Oeschinensee zum Blausee ist lohnenswert und gut begehbar; die Zeit ist eher gut bemessen. In umgekehrter Richtung (also aufwärts) kann die Wanderung in 4 Stunden problemlos bewältigt werden. Einziger Makel: Bei Beginn bei der «Bushaltestelle Blausee» ist das Ziel "Oeschinensee" nur hier am Ausgangspunkt und dann erst wieder bei der Abzweigung Saregrabe 1210m angegeben. Zwischen Blausee und Saregrabe deutet auf dem Höhenweg der BLS, der von Ramslauenen nach Kandersteg führt und in den Weg von Blausee einmündet, nichts darauf hin, dass Wanderer Richtung Oeschinensee ebenfalls auf dem richtigen Weg sind. Es gibt diverse Abzweigungen, an denen die Angabe «Oeschinensee» bestätigend wirken würde! Hans W.", Aug.2007 

Oeschinensee

Gasthäuser
Links
Karten und Bücher
  • Wanderkarte 1:25'000 Kiental - Reichenbach - Kandersteg, im Gasthaus Ramslauenen oder bei Tourismus Reichenbach, CHF16.80
  • Digitale Karten mit eingezeichneter Route:
  • "Berner Oberland West", die schönsten Tal- und Höhenwanderungen, Rother Wanderführer, bei Books.ch
  • "Berner Oberland Ost", die schönsten Tal- und Höhenwanderungen, Rother Wanderführer, bei Books.ch
  • "Alpinwandern rund um die Berner Alpen", Umrundung des ganzen Berner Alpenkamms zwischen Sanetsch- und Grimselpass in 24 Tagesetappen im SAC-Verlag, bei Amazon.de
  • 45 Familienwanderungen zwischen Grimsel und Gstaad", bei Coop-Shop "Supermarkt, Bücher"
  • Bahnwanderweg Lötschberg, in 10 Etappen von Frutigen nach Brig, Rotpunktverlag, bei Amazon.de
  • "Zu Fuss im Berner Oberland und im Oberwallis", die 41 schönsten Wanderungen in der Lötschberger-Region, http://www.coopathome.ch
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben