zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 445a
Tageswanderung 
Region Walensee
Webcam Mels
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Flums, Sässliwisen?, Chapfensee, Mels
Anreise: Bahn nach Flums
Rückreise: Bahn ab Mels -(Fahrplan)
zur Detailkarte  (gezeichnet mit
SchweizMobil Plus) 
Flums - Portels - Sässliwisen - Chapfensee - Mels
 
  • Abkürzungsmöglichkeit: .Flums - Portels mit dem Bus zurücklegen und die Wanderung ab Bushaltestelle Portels Dorf starten
  • Folgt zwischen Egg und Chapfensee dem Walsaweg, im Abstieg der Via Alpina
    Eingesandt von Ursi A., Mai 2012 - herzlichen Dank!
Portels, Churfirsten
 
Diese Wegbeschreibung stammt nicht von der Wandersite und wird ungeprüft publiziert.
 

5h20, aufwärts 840m, abwärts 800m
Flums Bahnhof 441m - Portels Dorf 721m (1.h05) - Egg - Sässliwisen 1193m (1h25) - Cafröa 1204m - Chapfensee 1036m (1h20) - Rüfi (1h) - Mels Bahnhof 487m (30min)

Vom Bahnhof Flums aus startet der Wanderweg Richtung "Portels" (diesen Weg könnte man auch mit dem Bus zurücklegen und die Wanderung ab Bushaltestelle Portels Dorf starten.).

Nach dem doch nicht so hübschen Flums fühlt man sich in Portels schon fast wie in Klein-Ballenberg! Ab hier führt die Wanderung weiter aufwärts über Margess und Egg zum ehemaligen Kurhaus Sässliwiese (ist das Restaurant noch in Betrieb?). Dieser Weg ist super markiert, aber leider oft schlecht angeschrieben. Man kreuzt immer wieder breite Strassen, auf denen man ein kurzes Stück geht, um dann schon bald wieder abzubiegen. Und damit man diese Abzweigungen nie verpasst, muss man gut nach den Wanderwegmarkierungen Ausschau halten. Nach Sässliwiese geht es in leichtem Auf und Ab weiter zur Alp Cafröa, immer begleitet von der herrlichen Aussicht, die man dann auch noch bis nach dem Plonbüelrank geniessen kann.

überwachsene WegeDanach wird der Wanderweg etwas abenteuerlich (Stand Mai 2012): Immer wieder muss man über umgestürzte Bäume klettern und dabei aufpassen, dass man den Weg überhaupt noch findet, da er auch sonst teilweise schon ziemlich überwachsen ist (eine Alternative zu diesem Wanderweg wäre, dem Fahrsträsschen Richtung Gigerberge zu folgen, bis man wieder auf den Wanderweg Richtung Chapfensee trifft).

Am Chapfensee muss man sich entscheiden, ob man links oder rechts am See vorbei gehen will. Egal auf welchen Weg man geht, nach/vor der Staumauer gelangt man dann auf den etwas steilen, alten Vermölerweg, der hinunter nach Rüfi führt (von wo aus ich dem Geoweg Richtung Mels gefolgt bin). Da dieser Geoweg aber echt steil ist, wäre es sicher besser, in Rüfi dem Wanderweg (Via Alpina) an den Rebbergen vorbei nach St.Martin zu folgen, und dort - mit Blick auf die Bündner Herrschaft, Gonzen, Fläscherberg, Falknis und Vilan - nach Mels hinunter zu wandern.
 

oberhalb Flums

Parmort Nähe Chapfensee

am Chapfensee

Seeztal, Alvierkette

Bündner Herrschaft


Gasthäuser
  • Flums: Café-Conditorei Stähli, Eisenherrenstrasse 14, Tel. 081 733 11 53
  • Flums: Rest.Sternen, Eisherrenstr.1, Tel. 081 7331218
  • Chapfensee: Besenbeiz beim Bauern
  • Chapfensee: Hotel-Rest.Alpenrösli, Tel. 081 723 17 71 (kleiner Umweg)
  • Mels: Rest. Schlüssel, Tel. 081 723 12 38
  • Mels: Hotel Schweizerhof, Tel. 081 723 12 44
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben