zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 471
Tageswanderung Tessin
Verzascatal
-ÜbersichtWebcam Locarno
Schwierigkeit: sportlich, T2
Einkehrmöglichkeit: Lavertezzo, Brione, Gerra, Frasco, Sonogno
Anreise: Bahn nach Tenero oder Locarno; Postauto nach Lavertezzo
Rückreise: Postauto Sonogno - TeneroLocarno -Fahrplan
Webkarte Wanderland Schweiz
mit eingezeichneter Route Nr.74

Sentiero Valle Verzasca: Lavertezzo - Sonogno

Doppelbrücke bei Lavertezzo, Bild Walter A."Sentierone" heisst der Weg, der von Locarno oder Tenero durch das ganze Verzascatal bis nach Sonogno führt. Ab Lavertezzo ist die Landschaft voll wilder Schönheit, und im glasklaren Wasser hat der Fluss die teils farbigen Felsen in fantastischen Formen geschliffen. Der erste Teil Tenero - Mergoscia ist unter Wanderung Nr.470 beschrieben. Ab Staudamm gibt es noch eine Variante rechts vom Stausee; dieser Weg ist unter Wanderung Nr.478 zu finden - am Ende des Stausees treffen die beiden Varianten wieder zusammen. Die beiden Wanderungen können gut zu einer 2-Tagestour zusammengehängt werden.

Hier folgt die zweite Etappe des "Sentierone". Über Brücken und Stege gelangt man in die Dörfer, wo man übernachten oder mit dem Postauto nach Tenero oder Locarno zurückkehren kann. Die beiden Etappen kann man also gut abändern oder zu einer 2-Tageswanderung zusammenstellen.
Vorsicht: Der Weg zwischen Lavertezzo und Brione verläuft auf der Schattenseite - der Schnee bleibt im Frühling lange liegen, die Wege können vereist sein!

Zwischen Lavertezzo und Brione wandern wir auf dem "Weg der Kunst", wozu Tenero-Tourismus folgendes schreibt:
"Der "Sentiero per l'arte" im Verzascatal ist einzigartig, denn die Schönheit der Landschaft und der Natur bildet ein grossartiges Umfeld für die gezeigten Kunstwerke. Der Wanderweg beginnt in Lavertezzo: Dort überquert man die römische Brücke "Ponte dei Salti" und beginnt anschliessend die Wanderung auf dem bekannten Sentierone im leichten Anstieg bis nach Brione, auf den Spuren vieler historischen Zeugnisse des Tallebens. Es handelt sich um einen speziellen Wanderweg, wo in der freien Natur die Werke von 21 internationalen Künstler verschiedener Kunstrichtungen aufgestellt sind. Die Werke bestechen durch die Vielfalt der Farben und Formen, von Skulpturen in Stein oder Holz bis zu Blechkonstruktionen, Keramikplatten, Arbeiten aus Metall, Holz, Stahl, Glas und anderen Materialien. Die Künstler waren sehr darauf bedacht, die Natur in ihre interessante Ausstellung einzubeziehen."
Gewandert: Oktober 2004

Unterdessen ist der Sentiero Verzasca Sonogno - Locarno als Regionale Wanderroute Nr.74 markiert worden. Eine Online-Karte steht im Internet zur Verfügung: http://www.wanderland.ch


4h40, aufwärts 570 m, abwärts 190m

Lavertezzo 538m - Ponte dei salti (10min) - Motta 615m (50min) - Ganne-Brücke 671m (15min) - Ai Piée 750m (0.35 h) - Alnasca 757m (30min) - 1.Hängebrücke Gerra 820m (30min) - Lorentino - Punkt 858m (50min) - Hängebrücke Frasco 885m (25min) - Sonogno 919m (35min)

Nachdem wir die traumhaft schöne Wasserlandschaft von der berühmten Doppelbrücke in Lavertezzo genügend bewundert haben, wandern wir auf der andern Seite der Brücke talaufwärts. Nach einer halben Stunde kommen wir an der ersten der drei schönen Blockhütten vorbei, die den Touristen für ihr Picknick zur Verfügung stehen. Kunstinstallationen suchen das Interesse der Wanderer. Eine Hängebrücke würde zur Haltestelle Motta führen - wir aber halten die Richtung (Wegweiser fehlt). Der Weg verläuft meist nahe am Ufer im schattigen Wald und ist gut unterhalten. Stege führen über Bachbette und mächtige Steinfelsen, und kurz vor Punkt 671 stehen Picknickbänke und Tische mitten im erhöhten Bachbett!

Wir überqueren die Strassenbrücke vor Ganne (Bushaltestelle) nach rechts und passieren ein Tor zum Uferweg auf der andern Seite. Die Verzasca rauscht laut im felsigen Bachbett, das nun stark ansteigt. Anstrengende Treppenwege führen durch ein Bergsturzgebiet; unter einem grossen Felsen wurde ein Ruhebänklein aufgestellt. Wo sich oben die Wege teilen, wählen wir den Abstieg Richtung "Brione". Wenig später stehen wir am Uferweg; auf der andern Seite (Hängebrücke) lockt das Ristorante Ai Piée. Wir bleiben auf unserer Seite und wandern weiter Richtung Sonogno. Das Tal weitet sich, das Flussbett wird breit, und im Sommer tummeln sich hier wohl Badelustige - kleine Sandstrände und Steinmännchen zeugen davon.

Ein weiteres Blockhaus mit Feuerstelle lädt zur Rast ein. Zwischen alten Steinmauern, an Kuhweiden vorbei, kommen wir bei Alnasca zu einer Hängebrücke, die wir ignorieren. Wir durchqueren ein ausgetrocknetes Bachbett und werden über kleine Brücklein und an einem Wasserfall vorbei zum nächsten Picknickplatz gelotst (Blockhaus "Froda" und Feuerstelle). Fünf Minuten später ignorieren wir die Abzweigung bergauf; den nächsten Wegweiser Richtung "Sonogno" finden wir bei der nahen wackligen Hängebrücke (nach Gerra Verzasca), die wir überqueren.

Tipp: Wer im Albergo Froda übernachtet, folgt nach Überquerung der Brücke dem (unmarkierten) Uferweg rund 10 Minuten talabwärts, an den Treibhäusern vorbei und zuletzt auf der Strasse. Gegenüber vom Albergo  (Bushaltestelle "Gerra Froda") steht die berühmte Boutique von Kathrin Rüegg ("Was die Grossmutter noch wusste", bei Amazon.de).
Unser Weg führt flussaufwärts zur Postautohaltestelle 'Al Ponte' und dann sofort wieder in die Niederung bis zur nächsten Brücke. Über diese stabile Betonbrücke queren wir wiederum den Fluss und kommen zu den idyllisch gelegenen Ferienhäusern von Lorentino. Offene, sonnige Weiden wechseln ab mit Wald und Geröllfelder. Bei Punkt 858 überqueren wir - abweichend von der Beschilderung des Weges mit "74" - die Verzasca auf der alten Strassenbrücke. Am andern Ende der Brücke gehts über hohe Steinstufen in ein ausgetrocknetes Bachbett hinunter, dann wieder nahe an der Verzasca entlang.

Bald sehen wir auf der andern Seite das Dorf Frasco (Hängebrücke zur Bushaltestelle). Durch lichte Birken- und Lärchenwäldchen, Ginster und Moorwiesen führt unser Weg Sonogno zu. Wo sich das Tal teilt, folgt der Wanderweg links dem Uferwald bis zum Brücklein, das wir überqueren. Vorbei an Kunsteisbahn und Kirche gelangen wir ins hübsche Dorfzentrum von Sonogno. Ein Besuch im Museum, im Wollzentrum oder in einer der Geschenkboutiquen lohnt sich.

Waldweg, Bild Walter A.
kühle Waldwege
Sonnenbad, Bild Walter A.
Sonnenbad bei Ganne
Talebene bei Alnasca;
Talebene bei Alnasca
Wer zählt die Steine - Bild Walter A.
Steinmännchen in der Verzasca
unterwegs im Verzascatal, Bild Walter A.
unterwegs im Verzascatal




Rückmeldungen:
Ursula B., Luzern, Mai 2014:
"Am 1. Mai nahmen meine Kollegin und ich die Wanderung von Sonogno/Lavertezzo unter die Füsse. Wenn man schon etwas älter ist und die Knie nicht mehr so elastisch sind, ist es von Vorteil Wanderstöcke mitzunehmen. Der Weg besteht aus vielen Stufen (Naturstein/Holzbalken) unterschiedlichster Höhe. Gutes Schuhwerk ist ratsam, denn auch kleine Flussüberquerungen stellen für weniger geübte Wanderer eine Herausforderung dar. Die Wanderung hat uns gleichwohl begeistert!"

Walter A., Juli 2015:
Energia cosmica - Bild Walter A."Heute habe ich die Wanderung ausgeführt von Lavertezzo nach Sonogno. Der Allgemeineindruck von der Wanderung: lohnend, herrlich, typisch tessinerisch mit den vielen Steinplatten und fast alles im Wald! Bei der heutigen Aussentemperatur im Flachland genau das Richtige. Der bergwärts wehende Wind kühlt wirksam. Ich habe zahlreiche Fotos gemacht von einzelnen Kunstwerken auf dem 'Weg der Kunst', von Wasserfällen, vom steinigen Bett der Verzasca und - ganz zuerst natürlich von der Doppelbogen-Brücke bei Lavertezzo.
Die Schilderungen sind prägnant und enthalten das Wichtige.
Bemerkung zur Wegführung vor Frasco: Man hat bei Punkt 858 die Wahl zwischen zwei Wegen: dem von Ihnen beschriebenen Weg am rechten Flussufer und dem Weg gemäss Wanderwegmarkierung '74', welcher das (linke) Ufer nicht wechselt, sondern unterhalb des Dorfes Frasco in 100-200 m Entfernung der Verzasca entlang führt bis zur Hängebrücke bei der Kirche Frasco - leider auf insgesamt etwa 900 m Länge auf einem asphaltierten Strässchen und daher eigentlich nicht zu empfehlen."


 
Gasthäuser
  • Lavertezzo: Albergo della Posta, Tel. 091 746 16 67 (Zimmer)
  • Lavertezzo: Osteria Vittoria, Tel. 091 746 15 81 (Zimmer)
  • Brione: Ristorante Ai Piée, Tel. 091 746 15 44 (Zimmer), Rechnung kontrollieren! Direkt über der Brücke.
  • Brione: B&B (Camere), Tel. 079 444 36 34 (ab Rist. Ai Piée dem Fluss entlang zum Dorfeingang; Hinweistafel)
  • Gerra Verzasca: Ristorante-Pensione Froda, Tel. 091 746 14 52 (10 Min. ab Wanderweg)
  • Gerra und Brione Verzasca: Ferienwohnung und B&B: http://www.verzascatal.ch
  • Frasco: Grotto Efra, Tel. 091 746 11 73
  • Frasco: Familienhotel Campagna, Tel. 091 746 11 46, neben Teich
  • Sonogno: Ristorante Alpino, Tel. 091 746 11 63, Zimmer
  • Sonogno: P.Pinana, Zimmer: Tel. 091 746 12 44
  • Sonogno: La Penagia B&B, Tel. 091 746 14 41, Agroturismo
  • Sonogno: Casa Betulla, Zimmer: Tel. 091 746 12 55 oder 079 255 74 69
  • Sonogno: Grotto Redorta, Tel. 091 746 13 34  (neben der Kirche, keine Übernachtung)
  • Sonogno: Grotto Efra, Tel. 091 746 11 73 (15 Min. ab Dorfmitte, keine Übernachtung)
  • Gasthäuser im Verzascatal: http://www.ascona-locarno.com/Esplora/Valle-Verzasca.html
Links
Karten und Bücher
  • 1:50'000 Wanderkarte Blatt 276T Verzasca und 266T Leventina, erhältlich bei Schweizer Wanderwege
  • Online-Kartenmit eingezeichneter Sentiero Verzasca:
  • 1:60'000 Nordtessin/Sopraceneri, Kümmerly+Frey, bei-Amazon.de
  • Übersichtskarte Sentierone: http://www.ascona-locarno.com/Esplora/Valle-Verzasca.html
  • Sentiereno Valle Verzasca: Höhenkurve: http://www.verzasca.com, Tel. 091 745 16 61
  • "Orte der Kraft im Tessin" AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Hängebrückenführer", eine Sammlung von unterschiedlichsten Hängebrücken in der ganzen Schweiz, 2015, bei Amazon.de
  • Sonogno - Lavertezzo - Corippo: in "Das Klappern der Zoccoli", literarische Wanderungen im Tessin, bei Amazon.de
  • "Bergwandern im Tessin", 45 Wanderungen auf stillen, geheimnisvollen Pfaden zwischen Gotthard und Como, AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Zu Fuss im sonnigen Tessin", 45 Wanderungen zwischen Lukmanier und Chiasso, http://www.exlibris.ch
  • Mergoscia - Cima della Trosa 1869m - Cardada,  siehe "Gipfelziele im Tessin", bei Amazon.de
  • "Die schönsten Naturparadiese der Schweiz", das grosse Wander- und Erlebnisbuch, bei Amazon.de
  • "Wasserwege der Schweiz - 24 erfrischende Wanderungen zu rauschenden und stillen Gewässern", bei Amazon.de
  • "Tessin über Stock und Stein", eine Auswahl der schönsten Wanderungen im Tessin, mit Handzeichnungen, bei Amazon.de
  • "Naturdenkmäler der Schweiz", das grosse Wander- und Erlebnisbuch, bei Amazon.de
Wanderungen in der Gegend:

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben