zur Titelseite
Nr. 684
Tageswanderung 
Aargau
Webcam Wasserfluh
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Aarau, Wildegg, Habsburg, Brugg, Windisch, Turgi
Anreise: Bahn nach Aarau -(Fahrplan)
Rückreise: Bahn ab Turgi
Wanderlandkarte
Webkarte SchweizMobilPlus
mit eingezeichnetem Weg 

Wildegg - Schloss Wildegg - Schloss Habsburg - Brugg (3h10) - Turgi (1h30)

  • Zwei Burgen auf einen Streich, dazwischen viel Wald. Je 15 Min. Hartbelag in Wildegg, Brugg und Turgi
  • Mit Kalksteinen und Wurzeln durchsetzter Gratweg zwischen Chärnenberg und Scherzberg (Vorsicht bei Nässe!)
  • Teil des Aargauer Wegs Nr.42. Der regionale Wanderweg führt in 4 Tagen von Frick nach Mellingen
  • Abkürzungsmöglichkeiten:
    • Ab Friedhof Schinznach Bad in 5 Minuten zur Bahnstation Schinznach Bad - oder in 10 Minuten zum Thermalbad.
    • Ab Habsburg Postauto nach Brugg
  • Verlängerungsmöglichkeit: Turgi - Gebenstorfer Horn - Baden (2h30), Tageswanderung Nr.680
    • Gewandert: Mai 2009 + 20013
Rosengarten Schloss Wildegg

4h40, auf- und abwärts je 360m
Route: Wildegg 354m -  Jodquelle (10min) - Schloss Wildegg 430m (15min) - Ob Chalch 566m (30min) - Chärnenberg 533m (10min) - Scherzberg 479m - Schinznach Bad Friedhof 370m (40min) - Schloss Habsburg 500m (35min) - Windisch Habsburgstrasse (40min) - Brugg Bahnhof 352m (10min) - Römerturm (10min) - Unterwindisch 345m (30min) - Turgi 342m (50min)

Von der Bahnstation Wildegg gehen wir am Café Mooosberger vorbei und links durch die Bruggerstrasse bis zum ehemaligen Gasthof Bären am Fuss des Schlosshügels, wo sich auch die frühere Jodquelle befindet. Nun aufwärts der Schlossmauer entlang, zuerst auf dem Trottoir, dann über Treppen und Kieswegen zum Schloss Wildegg hinauf. Oben lohnt sich der Besuch der spannenden alten Räume, die liebevoll mit Blumen geschmückt sind. Jetzt im Frühsommer ist der Rosengarten eine Pracht, der kostenlos besucht werden darf.

Neben dem Schlosses Richtung "Chärnenberg" befindet sich ein Kinderspielplatz. Wir folgen dem Wegweiser Nr.42 in den Wald. Der schmale Pfad führt sanft bergauf, um den Chestenberg herum, zur gemütlichen Feuerstelle Ob.Chalch.

Der Aargauer Weg, dem wir folgen, führt halblinks aufwärts zum Chärnenberg - auch hier haben Wanderer ein Picknickfeuer entzündet. Wer Wurzelpfade liebt, kommt nun voll auf seine Rechnung; allerdings ist der Weg voller Kalksteine und Wurzeln und ist bei Nässe entprechend rutschig (siehe Ausweichvariante). Der Gratweg führt in abwechslungsreichen Auf und Ab bis zum Aussichtspunkt am Scherzberg, von wo wir auf die Aare und zur Gisliflue blicken. Hier wurde einst Bohnerz abgebaut, die Lehrtafeln des Geo-Wegs erklären spannende Einzelheiten.

Der Aargauer Weg führt Richtung "Schinznach", kurz ziemlich steil bergab. Nach dem Kreuzen eines Waldsträsschens sind zwei gleich lange Varianten nach "Brugg" angegeben - wir folgen weiter der Nr.42 via "Schloss Habsburg". Unsere Route senkt sich waldabwärts zum oberen Dorfrand von Schinznach Bad, kreuzt eine Fahrstrasse und führt zum Friedhof Schinznach Bad.

Auf einem Hohlweg gehts wieder waldaufwärts. Oben am Waldrand ist bereits die hoch oben thronende Habsburg zu sehen. Wir queren die sonnige Ebene und erreichen die Habsburg links, dem Waldrand entlang. Von der Habsburg geniesst man ein tolles Panorama vom Schwarzwald über den Jura bis in die Alpen. Die Burg beherbergt einen eigenständigen Restaurantbetrieb und eine kleine Ausstellung im Turm - idyllisch ist die Gartenwirtschaft unter den mächtigen Linden.

Unser nächstes Ziel ist "Brugg". Zuerst abwärts ins Dorf Habsburg, dann dem oberen Dorfrand entlang zum Waldeingang. Wir queren den ausgedehnten Rainwald; sturmgeschädigte Teile überlässt man der Natur. Wo wir auf eine Fahrstrasse treffen, führt ein Weg leicht aufwärts ihr entlang und mündet bei der Bushaltestelle "Windisch Habsburgstrasse" in die Quartierstrassen. Kurz darauf teilen sich die Wege (via "Vindonissa" sind 20 Minuten zum Bahnhof Brugg angegeben). Wir wählen den direkten Weg (Nr.42) und werden über mehrere Richtungsänderungen geführt. Die Unterführung neben dem Dorfbach ist zwar etwas düster, bringt uns aber verkehrsfrei zum Bahnhof Brugg.
 

Schloss Wildegg

Blick vom Scherzberg (Gisliflue)
Bild: Hansruedi
                    Manz, 3_11
Schloss Habsburg

Restaurant Schloss Habsburg

Unterführung zum Bahnhof Brugg

Ab Brugg gehts durch die Unterführung in die verkehrsfreie Einkaufsgasse, rechts am Roten Haus vorbei. Beim Restaurant Römerturm drehen wir rechts in die hübsche Altstadt (Falkengasse) und gelangen über Treppen zum Aareuferweg. Ihm entlang wandern wir flussabwärts, vorbei am Militär-Ausbildungsplatz, wo Pontoniere lernen, provisorische Brücken zu bauen. Am Dorfrand von Windisch verlassen wir den Uferweg und werden von den gelben Wegmarkierungen zuverlässig durch das Dorf gelotst (Mühlemattstrasse, Kirchenfeldstrasse, Dorfstrasse, Spitzmattstrasse), vorbei an den beiden Gartenwirtschaften "Löwen" und "Kurve". Unterwegs verabschieden wir uns vom Jura-Höhenweg, der zum Gebenstorfer Horn eine andere Route einschlägt.

An der Kanalstrasse sind schön renovierte Häuser zu bewundern; dem alten Industriekanal entlang gehts in den Wald hinein, wo wir wieder auf Naturwegen gehen können. Der Kanal mündet in die Reuss, die nach der Bahnunterführung in die Aare fliesst. Von der Bahnbrücke geniesst man einen schönen Blick in dieses "Wasserschloss". Nach "Turgi" geht es nun alles dem Bahngeleise entlang, zunächst auf Kiesweg- und Quartierwegen, ab Bushaltestelle Gebenstorf Vogelsang 1 km der Fahrstrasse entlang zur Bahnstation Turgi.
 

Altstadt Brugg

Aare bei Brugg

Buchsgarten in Unterwindisch

altes Waschhaus beim Rest.Kurve

Zusammenfluss Reuss - Aare

Rückmeldung:

"Der Wetterbericht war gut, die Ideen noch nicht ausgereift: Wir haben die Wandersite gewählt und uns eine schöne Vorfrühlings-Wanderung ausgelesen.
Den ersten Teil bis Windisch haben wir uns genau an deine Beschreibung gehalten, und die war perfekt. In Windisch wollten wir aber noch etwas Kultur beimischen und sind erst ins Amphitheater und dann noch zur Klosterkirche gezogen.
Leider waren wir für diese Wanderung ungefähr 2 Wochen zu früh: Sowohl das Schloss Wildegg wie auch die Klosterkirche öffnen erst im April. Offen war hingegen das Restaurant in der Habsburg, da gab es einen sensationellen Aprikosenkuchen.
In Windisch sind wir dann nicht zum Bahnhof Brugg, sondern direkt zum Zusammenfluss von Aare und Reuss gewandert und dann über die Eisenbahnbrücke nach weiter nach Turgi. Weil wir keine Lust hatten, noch auf das Gebensdorfer Horn zu kraxeln, sind wir in Turgi über die Holzbrücke und dann auf dem rechten Limmatufer bis fast nach Baden weitergezogen. Über einen Steg kurz vor Baden wechselten wir auf die linke Seite und dann durch Badens Gassen bis zum Bahnhof Baden.
Alles in allem waren wir wohl 5,5 Std. unterwegs. Die Idee war super, wir haben zwei Schlösser und Landschaften bewandert, die wir noch nie gesehen hatten und haben den Tag voll und ganz genossen. Und dies vor allem dank Deinem Einsatz und der tollen Wandersite, Hansruedi Manz, März 2011," - herzlichen Dank!

zur Titelseite
nach oben
Gasthäuser
  • Wildegg: Café-Conditorei Moosberger, Bahnhofstrasse 8, Tel. 062 893 12 25 (empfehlenswert), So geschl.
  • Wildegg: Sale & Pepe Rest.Bahnhof, Tel. 062 893 21 22, Mo/Di geschl.
  • Wildegg: Rest.Schmidstube, Bruggerstrasse 4, Tel. 062 893 12 33
  • Schloss Wildegg: Schlossbistro, Tel. 0848 871 200
  • Habsburg: Rest.Schloss Habsburg, Tel. 056 441 16 73, Mo geschl. (Okt - April auch Di)
  • Windisch: Rest. Vindonissa, Reutenenstrasse 16, Tel.056 223 26 26, Mi geschl., Gartenwirtschaft
  • Brugg: Hotel-Rest.Gotthard, beim Bahnhof, Tel. 056 441 17 94, Sa/So geschl.
  • Brugg: Rest.Römerturm, Hauptstrasse 58, Tel. 056 441 14 96
  • Windisch: Rest.Löwe, Dorfstr.49, Tel. 056 441 12 76, Mo/Di geschl.
  • Windisch: Rest.Kurve, Dorfstr.57, Tel. 056 442 16 04, Mo geschl., reichhaltige Speisekarte
  • Turgi: Rest.Central, Vogelsangstrasse 10, Tel. 056 223 90 90
  • Turgi: Pizzeria Diana, Vogelsangstrasse 1, Tel. 056 223 25 55 (beim Bahnhof)
Links
Karten und Bücher
  • 1:50'000 Aargauer Wanderkarte, mit Markierung der Hart- und Naturbeläge (an Bahnhöfen im Aargau oder bei http://www.aargauer-wanderwege.ch erhältlich)
  • oder Wanderkarte Swisstopo 1:50'000 Blatt 224T Olten, bei http://www.wandern.ch oder https://shop.swisstopo.admin.ch/
  • Digitale Karten:
  • Die Strecke Aarau - Habsburg kann man inkl.Gratis-Karte aufs iPhone herunterladen: http://itunes.apple.com
  • "Naturschönheiten erwandern", 28 Touren zu Wundern der Natur in der Schweiz (Aarau - Wildegg - Brugg), Amazon.de
  • "Wanderungen durch Augengebiete; 20 Touren im Spannungsfeld von Flüssen, Seen und Gletschern", Amazon.de
  • "Wandern im Aargau", auf 44 abwechslungsreichen Wanderungen die vielfältige Kultur und Landschaft erleben, bei Aargauer Wanderwege
  • "Wasserwege der Schweiz - 24 erfrischende Wanderungen zu rauschenden und stillen Gewässern", Amazon.de
  • "Wanderwege zu Badewelten", Wanderungen zu 22 Thermal- und Erlebnisbädern in der ganzen Schweiz, Amazon.de
  • "Rundwandern Schweiz", 28 Wanderungen mit gleichem Start und Ziel Amazon.de
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben