zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 656
Tageswanderung Mittelland
Region Zürichsee 
Karte   -Webcam Uetikon / Meilen
Schwierigkeit: leicht
Einkehrmöglichkeit: Pfannenstiel, Vorder Pfannenstiel
Anreise: Bahn nach Zürich Stadelhofen, Tram 11 vom Stadelhoferplatz zur Endstation Zürich Rehalp.
Autofahrer fahren zum Parkplatz der Badanstalt Zollikerberg bei der Bushaltestelle "Allmend" und beginnen die Wanderung dort.
Rückreise: Bus ab Egg Vorderer Pfannenstiel nach Meilen Bahnstation  (Fahrplan ZVV)
Billettvorschlag:
  • mit Halbtax: am ZVV-Billett-Automat  9-Uhr-Pass*141 (gilt werktags erst ab 9 Uhr, ganzes ZVV-Netz)

 
 
 

 

Zürich Rehalp - Schübelweiher - Küsnachter Tobel - Chüelemorge - Pfannenstiel


3h45, aufwärts 350m, abwärts 150m
Route: Zürich/Rehalp 522m - Zolliker Allmend / Schwimmbad Forchbach (15min) - Rumensee 542m (30 h) - Tägermoos - Schübelweiher 520m (10min) - Küsnachter Tobel 420m (10min) - Fledermaushöhle (30min) - Tobelmüli 595m (30min) - Hohrüti 685m (30min) - Chüelemorge 736m (20min) - Aussichtsturm Hochwacht 840m - Rest.Pfannenstiel 803m (40min) - Vorder Pfannenstiel 725m (10min)

Bei der Tramendstation Rehalp weist uns der Hauptwegweiser zur Schützenstrasse entlang des Enzenbühl-Friedhofs. Nach 5 Minuten, führt ein paralleler Kiespfad in ein Waldstück und trifft beim Schwimmbad Forchbach auf den Parkplatz Allmend.

Wir folgen den Panoramaweg-Pfeilen. Nach der Bushaltestelle Allmend zweigt der Weg links ab. Aussichtsreicher Weg mit Blick auf den Zürichsee! Dann gehts zum Waldrand hinauf und rechts in den Wald hinein. Der Pfad senkt sich treppabwärts zu einem kleinen Bachübergang, wo wir halbrechts weiter marschieren. Nachdem wir oberhalb einer komortablen, gedeckten Picknickstelle vorbei gekommen sind, zweigt unser Weg halblinks ab und schlängelt sich zwischen den Bäumen zum idyllischen Rumensee (Picknickplätze mit Seesicht).

Am Ende des Rumensees queren wir rechts die Strasse und gelangen auf Waldwegen zur Bushaltestelle "Tägermoos" an die Stasse Küsnacht - Zumikon. Ihr folgen wir 5 Minuten bergab, links am Parkplatz vorbei, und gelangen bereits zum nächsten Naturschutzgebiet, dem Tägermoos mit dem Schübelweiher.

Beim Wegweiser am Rand des Küsnachter Tobels könnte man oben bleiben und später auf sanftem Weg ins Tobel hinunter gelangen. Wir ziehen den Treppenweg vor und bewältigen die 100 Höhenmeter über solide Eichentreppen ins schattige Küsnachter Tobel hinunter.


Wir wandern nach links, dem Bach entlang talaufwärts (der "Panoramaweg" führt auf Treppenwegen zum Gegenhang hinauf). Auf unserem Uferweg passieren wir die "Drachen- oder Fledermaushöhlen" (siehe Fledermaushöhlen), seltsame Höhlen, welche nicht nur Kinder faszinieren, und kommen an verschiedenen Picknickplätzen vorbei zur Tobelmüli; Trinkbrunnen und Ruhebank.

Wasserfall am
          Dorfbach im Mühlitobel, Juni 2016Wir gehen nach rechts, am Parkplatz vorbei, und wandern weiter dem Dorfbach entlang Richtung "Pfannenstil". Das Tobel wird nun etwas steiler und wilder und macht oberhalb von einem Wasserfall einen Knick nach links. Bei Hohrüti überqueren wir die Strasse und erreichen das Quellgebiet des Bachs, das schöne Ried von Guldenen.

Vom Chüelemorge an ist der Weg zum Pfannenstiel nicht mehr zu verfehlen. Vorbei an der Guldener Höhe kommen wir zum höchsten Punkt unserer Wanderung, dem Pfannenstiel; vom Aussichtsturm Hochwacht geniesst man einen wunderschönen Rundblick. Kurze Zeit später können wir uns im Restaurant Hochwacht erfrischen.

Für den Abstieg zum schön gelegenen Gartenrestaurant Vorder Pfannenstiel brauchen wir 10 Minuten. Mit dem Bus fahren wir via Toggwil nach Herrliberg, wo wir mit S-Bahn oder Schiff nach Zürich gelangen.

Gewandert: Mai 2003

Schübelweiher

Rumensee

Küsnachter Tobel
Aussichtsturm
                  Pfannenstiel Hochwacht, Nov.2011
Aussichtsturm Hochwacht

Vorderer Pfannenstiel

Weitere Rückwege ab Hochwacht nach Zürich:


Ausbau zu einer 2-Tagestour


Fledermaushöhlen: http://www.ortsmuseum-kuesnacht.ch
Geologisch hat sich folgendes ereignet. Vor und während den Eiszeiten haben sich Schmelzwasser quer zum heutigen Tobel ebenfalls Bachrinnen ins Gestein eingefressen. In der Folge wurden diese aber wiederum mit Schutt aufgefüllt. Dieser lose Schutt hat sich seither mehr oder weniger verfestigt. Links und rechts der heutigen Tobelwände stehen deshalb solche Nagelfluh-Bänke heraus. Einige bilden Höhlen oder Überhänge die nebst Kindern früher auch von Fledermäusen als Unterschlupf benutzt wurden.
zur Titelseite

Lust auf mehr?
 
Zürichsee-Rundweg auf
                    Wanderland-KarteDen Zürichsee kann man jetzt komplett umwandern. Der Weg ist mit Nr.84 markiert.
"Der Zürichsee-Rundweg zeigt die vielseitige Region von ihren besten Seiten. Entlang des Weges gibt es historische Städtchen und Dörfer, Schlossparks und Villenquartiere, aber auch intakte Uferlandschaften, ausgedehnte Wälder und wilde Tobel zu entdecken. Auf seinen zehn Etappen bietet der Zürichsee-Weg weiteren Genuss: Etliche Restaurants, von einfachen Landbeizen bis zu Feinschmeckerlokalen, sowie erstklassige Weinkellereien liegen buchstäblich am Wegrand."
  • Etappendetails mit Wanderkarte, eingetragener Route und Infos: http://www.wanderland.ch
  • "Zürichsee-Rundweg", 124 km Naturlandschaften und Dorfkerne, bei Amazon.de
  Zürichsee-Rundweg
  • Etappe 1 Zürich–Adliswil (Sihluferweg)
  • Etappe 2 Adliswil–Horgen (Sihluferweg, Seerücken)
  • Etappe 3 Horgen–Wädenswil–Richterswil (Seeuferweg)
  • Etappe 4 Richterswil–Pfäffikon SZ (über den Etzel)
  • Etappe 5 Pfäffikon–Schmerikon (Buechberg und Jakobsweg)
  • Etappe 6 Schmerikon–Rapperswil (Seeuferweg)
  • Etappe 7 Rapperswil–Stäfa (Zürcher Panoramaweg)
  • Etappe 8 Stäfa–Meilen (Zürcher Panoramaweg)
  • Etappe 9 Meilen–Küsnacht (Zürcher Panoramaweg)
  • Etappe 10 Küsnacht –Zürich  (Zürcher Panoramaweg)


 
Gasthäuser
  • Zürich, Tramstation Balgrist: Confiserie Baumann, Balgriststrasse 2, Tel. 044 382 11 21
  • Hinter Guldenen: Das ehemalige Rest. Waldhof ist leider geschlossen. Ersatz nebenan: Imbiss-Kiosk mit Tischen und Bänken
  • Pfannenstiel: Restaurant Hochwacht, Tel. 044 984 02 55
  • Vorder Pfannenstiel: Rest. Pfannenstiel, Tel. 044 923 55 44
  • Toggwil: Rest. Alpenblick, Tel. 044 923 04 02, Mi/Do/Fr Ruhetage
Links
Karten und Bücher
  • Wanderkarte 1:25'000 Kt.Zürich, Blatt 5: Zürichsee (mit spezieller Markierung der Hartbelag-Strecken); bei https://www.wandern-zh.ch
  • 1:60'000 Zürich, Baden, Winterthur, Rapperswil, Kümmerly+Frey, bei-Amazon.de
  • "Wasserwunder - 22 verwunschene Tobelwanderungen im Kanton Zürich", mit Wegbeschreibungen und tollen Fotos, bei Amazon.de
  • "Züri - Winterthur Nachmittags-Ausflüge", Ralph Bernet, bei Amazon.de
  • "Rund um den Zürichsee", Rother Wanderführer, bei Amazon.de
  • "Zürichsee-Rundweg", 124 km Naturlandschaften und Dorfkerne, Karte und Booklet, bei Amazon.de
  • "Magisches Zürich", Wandern zu Orten der Kraft (Küsnachter Tobel/Drachenloch), AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Zu Fuss die Region Zürich erleben", 45 entdeckungsreiche Genusswanderungen, http://www.buchhaus.ch
  • "52x Zürich", Freizeitkarte mit Tipps für die Region Zürich, zweisprachig de + en, Gratis-Download: http://www.zuerich.com
  • "Wandern in der Stadt Zürich"; spannende und erholsame Stadtwanderungen, Rotpunktverlag, bei Amazon.de
  • "Zürich - einfach wandervoll", eine urbane Städtewanderung in zehn Tagesetappen, Werdverlag, bei Amazon.de
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben