zur Titelseite
Wandertipps
der "Wandersite"
Wandertipps 
im Internet
Allgemeine
Wanderlinks
Verschiedenes
Trekking-Routen Ganze Schweiz Unterkunft, Adressen Ausflugsportale
1-Tageswanderungen nach Regionen Wetter und Notfall Online-Karten
2-Tageswanderungen Nachbarländer Fahrpläne und Bergbahnen Interessantes für Wanderer
Winter-Wanderungen Organisierte Touren Tourismusbüros Foren und Pinwände

Wandern mit Kindern Ausrüstung Geschenk-Ideen
Aktuell Hotel-Wanderwochen Bücher und Karten info@wandersite.ch
191
Wandertage Schwierigkeit Wanderland-Karte mit Wanderwegnetz Webcam Appenzell
Eingesandt
6
T2
Karte Wanderwegnetz der
                      Schweiz
Webcam Appenzell
Diese Wegbeschreibung stammt nicht von der Wandersite und wird ungeprüft publiziert.

Durchs Appenzellerland


Alpabzug bei Appenzell
Alpabzug bei Appenzell
Karte Appenzeller-Wanderwoche
Hinweise
Anreise/Parkieren/Abreise

Auf zum Säntis!

Der Säntis ist das Wahrzeichen der Region. Als höchster Gipfel prägt er das Appenzellerland, in dem Brauchtum und Kultur noch eine große Rolle spielen. Schon zu Beginn der Reise in Stein können Sie erleben, wie der typische Appenzeller Käse produziert wird. Weiter geht es nach Appenzell mit seinen traditionell bunt bemalten Häusern, von wo aus Sie einige Tageswanderungen unternehmen.

Doch auf allen Wegen bleibt der Säntis präsent und zieht Wanderer beinahe magisch an. Die Pfade werden steiniger, die Hänge werden steiler und schließlich erreichen Sie den einen großen Berg im Appenzellerland und können bei der Schwägalp am Fuße des Säntis zufrieden auf die Etappen Ihrer Wanderwoche zurückblicken.

Charakteristik

Die Wege führen über kleinere und größere Hügel im Appenzellerland und sind mit einer normalen Grundkondition problemlos zu bewältigen. Nur die Anstiege zur Schwägalp und die Hügelwanderung an Tag 3 sind etwas anspruchsvoller. Die Wege sind leicht zu begehen und in gutem Zustand; die Abstiege vom Kronberg, Hohen Kasten oder der Ebenalp erfordern allerdings Trittsicherheit. Diese Teilstücke können aber auch mit der Seilbahn bewältigt werden.

Termine

Vom
05.05.2013 - 29.09.2013, Anreise jeweils am Sonntag
PS:
Selbstverständlich kann diese Route auch selbständig organisiert und durchgeführt werden. Die digitale Swisstopokarte https://map.wanderland.ch mit dem ganzen Schweizer Wanderwegnetz ist dazu eine perfekte Planungshilfe.
Die Links zu den Etappen stammen von der Wandersite.

zur Titelseite
nach oben

Die Etappen  

1. Tag: Individuelle Anreise nach Stein, Wanderung Stein - Kloster Wonnenstein - Teufen - Trogen
Stein ist der Geburtsort des Appenzeller Käses und natürlich haben Sie hier die Möglichkeit in der Schaukäserei Einblicke in die Produktion dieser Spezialität zu erhalten. Kurz nach Beginn Ihrer Wanderung passieren Sie das Kloster Wonnenstein und den Höchfall und steigen dann hinab in den Sittertobel nach Teufen. Anschließend führt Sie der Weg vorbei am Stueleggwald über die Egger Hügel nach Trogen. Gehzeit: ca. 4,5 Stunden.

2. Tag: Trogen - Gäbris - Appenzell
Sie lassen Trogen mit seinen traditionellen Holzgiebelbauten hinter sich und wandern hoch zum Gäbris. Der Aufstieg ist zwar etwas fordernd, dafür bietet sich Ihnen ein toller Ausblick auf den Bodensee im Norden und auf Alpstein und Säntis im Süden. Der Weg führt nun kurz ins Tal hinab, bevor Sie über eine Hügelkette am Hirschberg vorbei nach Appenzell wandern. Gehzeit: ca. 5 Stunden.

3. Tag: Rundwanderung Ebenalp
Von Appenzell machen Sie sich mit Bus und der Seilbahn auf den Weg zur Ebenalp mit dem bekannten Wildkirchli. Dies sind Höhlen in denen Einsiedler vor einigen hundert Jahren Altare gebaut haben, wodurch der Ort zu einer weitum bekannten Pilgerstätte wurde. Gleich nebenan lädt das Berggasthaus Aescher zur Einkehr.

 4. Tag: Rundwanderung Kronberg oder Hoher Kasten
Heute haben Sie die Qual der Wahl: per Bahn entweder auf den Kronberg oder auf den Hohen Kasten. Von beiden Bergen genießen Sie fantastische Ausblicke auf das Appenzellerland und auf das Alpsteingebirge mit dem Säntis. Nach einer Rast in einem der Bergrestaurants wandern Sie zurück ins Tal und fahren per Bus oder Bahn zurück nach Appenzell. Gehzeit: ca. 2,5 bis 3,5 Stunden.

5. Tag: Appenzell - Gonten - Jakobsbad - Urnäsch
Die nächsten beiden Tage folgen Sie dem Alpenpanoramaweg, der vom Bodensee bis zum Genfersee führt. Sie verlassen Appenzell und folgen dem Weg nach Gontenbad. Weiter geht es über den sogenannten Barfußweg nach Jakobsbad. Hier steht die einzige kleinere Steigung dieser Wanderung an. Sie gehen hoch zum Unteren Lauftegg und wandern über Wiesen hinunter nach Urnäsch. Gehzeit: ca. 3,5 Stunden.

 6. Tag: Urnäsch - Schwägalp (am Säntis)
Jetzt befinden Sie sich schon ganz in der Nähe des Säntis. Sie folgen einem kleinen Fluss aus dem Dorf hinaus und wandern ein wunderschönes Stück am Fluewald entlang. Die letzten Kilometer hoch zur Schwägalp sind ein klein wenig anspruchsvoll, oben angekommen werden Sie am Fuße des Säntis mit einem wunderbaren Panoramablick über das Appenzellerland entlohnt. Gehzeit: ca. 3,5 Stunden.

Individuelle Abreise oder Verlängerung ab Schwägalp.
Kloster Wonnenstein
Kloster Wonnenstein
Ebenalp: Rest.Aescher beim Wildkirchli, Foto
                      giacomello.ch
Wildkirchli
Blick vom Kronberg
Blick vom Kronberg
Barfussweg bei Gonten
Barfussweg bei Gonten

zur Titelseite
nach oben

Wanderungen in der Gegend

Gasthäuser

Info und Links


Karten und Literatur



Sind sie diese Trekkingroute gewandert? Dann freuen wir uns über Ihre Rückmeldung und allfällige Korrekturen: info@wandersite.ch
zur Trekkingliste
zur Titelseite
nach oben