zur Titelseite
Wandertipps
der "Wandersite"
Wanderlinks 
im Internet
Allgemeine
Wanderlinks
Verschiedenes
Trekking-Routen Ganze Schweiz Unterkunft, Adressen Ausflugsportale
1-Tageswanderungen nach Regionen Wetter und Notfall Online-Karten
2-Tageswanderungen Nachbarländer Fahrpläne und Bergbahnen Interessantes für Wanderer

Geführte Touren Tourismusbüros Foren und Pinwände
Winter-Wanderungen Wandern mit Kindern Ausrüstung Geschenk-Ideen
Aktuell Hotel-Wanderwochen Bücher und Karten info@wandersite.ch
66
Wandertage Schwierigkeit Webcam Catto
4 T3

Strada degli Alpi Bedretto und Sentiero alto Tremorgio


Höhenweg bei Pesciüm
zur Detailkarte  (gezeichnet mit SchweizMobil Plus) 

Hinweise

  • Sehr schöner Höhenweg hoch über dem Bedrettotal und der Leventina, kombiniert mit einer gemütlichen Hüttentour. Die Etappen können auch tageweise gewandert werden.
  • Siehe auch: Hütten-Rundtour Nr. 76

  • Gewandert: August 97

    Anreise: Bahn nach Airolo, Bedretto-Postauto Airolo - All'Acqua (Richtung Nufenenpass) .
    Heimreise: Bus von Dalpe nach Rodi, Haltestelle "Von Mentlen", weiter mit Bus nach Airolo oder Bellinzona  (Fahrplan).

  • Gasthaus: All'Acqua: Ristorante All'Acqua, Tel. 091 869 11 85, Zimmer

  • Die Etappen

    1. Tag: 4h40, aufwärts 580m, abwärts 460m
    Route: All'Acqua 1614m - Alpe di Valleggia 1756m - Alpe di Folcra 1905m - Alpe di Cristallina 1800m (2h40) - Val Ruinò 1661m - Pesciüm 1784m (2h)

    Wanderland-KarteBei der Kirche All'Acqua finden wir links den Einstieg in den Wanderweg. Wir überqueren den "Ticino" und wandern zuerst parrallel zum Fluss, dann bergauf zur Alpe di Valleggia und Alpe di Folcra, höchster Punkt der Wanderung. Auf dem bequemen Höhenweg, durch schöne Arvenwälder und Weiden geht es nun mühelos über die Alpe di Cristallina und das Val Ruinò zur Alpe di Pesciüm. 

    Leider kann man in Pesciüm nicht mehr übernachten. Also entweder mit der Seilbahn nach Airolo hinunter fahren oder eines der beiden Zimmer in Nante 1423m (30 Min. ab Pesciüm) ergattern.

    Varianten:

  • Abstieg zu Fuss: Pesciüm 1784m - Nante 1423m (30minh) - Airolo 1142m (50min)
  • Alpentaxi Nante - Airolo: Tel. 091 873 30 33 oder 079 464 59 47 oder Postauto (wenige Kurse)
  • Mit der Seilbahn kann man von Pesciüm nach Airolo hinunterfahren. Ab Talstation mit Postauto oder zu Fuss (20min) über die Talebene nach Airolo
  • Links:

    Alpe di
                  Folcra
    Alpe di Folcra
    Alpe
                  Cristallina
    Alpe Cristallina
    Wegweiser Capanna Cristallina
    Wegweiser Alpe Cristallina
    Bild: Marianne B.,
                Aug.2012
    Cristallinapass mit Hütte
    Cristallinahütte,
                Bild: Marianne B., Aug.2012
    Cristallinahütte


    2. Tag: 5h30  (Wegweiser: 4h15), aufwärts 720m, abwärts 620 m, 14 km
    Route: Pesciüm 1784m - Alpe di Ravina 1775m - Zemblasca 1786m - Pian Taiöi 1668m - Cassin 1593m - Pian Mott 1815m - Brusada 2036m - Lago Tremorgio1851m

    Wegweiser Alpe di
            PesciümWanderland-KarteZurück auf Pesciüm, beginnt unsere recht anspruchsvolle Wanderung, der "Sentiero alto Tremorgio" abseits von allem Lärm. Diese äusserst lohnenswerte Höhenwanderung auf durchschnittlich 1800 Meter Höhe gewährt phantastische Tiefblicke auf die Leventina, auf die Strada alta Leventina am linken Talhang und den Ritomsee. Ebenso faszinierend sieht es himmelwärts aus. Der Pizzo Lucendro, der Pizzo Centrale usw. grüssen aus dem Gotthardmassiv herüber. Von Anfang an ist es das unmittelbare Landschaftserlebnis, das einen packt: herrliche Alpweiden mit seltener Flora, lichte Lärchenwälder, rauschende Bergbäche und vor allem verhältnismässig wenig Menschen sorgen für die ersehnte Abgeschiedenheit. Da der Sentiero alto Tremorgio in verschiedenen Winkeln zu der sich nach Süden hinziehenden Leventina verläuft, ergeben sich fortwährend andere Perspektiven.

    Von Pesciüm erreicht man die Alpe di Ravina fast ebenen Weges (hier haben wir viele Heidelbeeren gefunden; es gibt hier auch einen "Heidelbeerweg"). Die Höhe bleibt bis Zemblasca. Zwischen Zemblasca und Cassin folgt ein Abstieg. Von Cassin aus über Pian Mott gehts recht anstrengend hinauf nach Brusada, dem höchsten Punkt der Wanderung. Der 500-Meter-Aufstieg ist zwar steil, jedoch von überwältigender Schönheit, weil der Weg nun zeitweise an einem direkt zur Talsohle der Leventina steil abfallenden Hang verläuft. Der eigentliche Ueberraschungseffekt auf dieser Wanderung ist der plötzlich wie in einem Kraterschlund ausgebreitet daliegende Lago Tremorgio, den man vom höchsten Punkt aus etwa 200 Meter tiefer entdeckt.

    Der Abstieg zum Lago Tremorgio auf ist angenehm. Hier befindet sich die Bergstation der Seilbahn und ein Gasthaus, wo wir übernachten können.

    Ausstiegsvariante: Mit der Seilbahn des Kraftwerks (Selbstbedienung) könnte man nach Rodi hinunterfahren (Busstation).



    3. Tag: 4j45,
    aufwärts 770m, abwärts 480m
    Route: Lago Tremorgio 1851m - Cap.Leit 2260m - L.Morghirolo 2264m - Cap.Campo Tencia 2140m

    Für erfahrene Bergwanderer

  • Capanna Campo Tencia CAS, Tel. 091 867 15 44
  • Capanna Leit,, Tel. 091 868 19 20 (Nähe Alpe Campolungo)
  • "Der Übergang zur Campo Tencia Hütte erwies sich als nicht ganz einfach. Vor allem die Querung unter dem Gipfel des Pizzo Campolungo erfordert Trittsicherheit und ist stellenweise ausgesetzt" - siehe Erfahrungsbericht
  • Dalpe - Campo Tencia - Leit, Diaschau: http://www.seeliger.com/pages/dalpe.html
  • https://map.wanderland.ch, digitales Wanderwegnetz der Schweiz, mit nationalen und regionalen Wanderrouten sowie ÖV-HaltestellenLago Tremorgio - Cap.Leit - L.Morghirolo - Cap.Campo Tencia




  • 4. Tag: 2h30, abwärts 1000m
    Route: Capanna Campo Tencia 2140m - Alp di Croslino 1982m  - Val Puimogno - Dalpe 1192m

    Mit Bus von Dalpe nach Rodi und weiter nach Airolo (Fahrplan).

    Varianten:

  • Ab Dalpe dem Strässchen entlang nach "Piana Selva"
  • ab Piana Selva Fuss oder mit Privatseilbahn (Tel. 091 867 15 46) nach Faido.
  • https://map.wanderland.ch, digitales Wanderwegnetz der Schweiz, mit nationalen und regionalen Wanderrouten sowie ÖV-Haltestellen
  • Tipps zum Weiterwandern
  • Abreise: Bus Dalpe - "Rodi Von Mentlen", weiter mit Bus nach Airolo oder Bellinzona  (Fahrplan).
  • zur Trekkingliste
    zur Titelseite
    nach oben

    Erfahrungsbericht

    Vom Lago Tremorgio zur Capanna Campo Tencia und nach Dalpe in drei Tagen,
    von Corsin B., September 2005 (herzlichen Dank!)

    1. Tag
    Weil die Capanna Tremorgio besetzt war, stiegen wir am ersten Tag zur Capanna Leit und übernachteten dort (ca. 1 ½  Std./ Selbstversorgung). Am Abend machten wir noch einen Abstecher zum ersten Übergang unter dem Gipfel des Pizzo Campolungo, von wo man einen sehr schönen Tiefblick auf die romanische Kiche von Prato und in die Leventina hat. Um diesen Blick geniessen zu können, muss man vom Weg auf der Passhöhe einige Meter nach links gehen.

    2. Tag
    Am zweiten Tag stiegen wir weglos durch ein Blockfeld zur Passhöhe des Campolungopasses (schöner Ausblick) und weiter in die Valle die Cani (sehr schöner Tiefblick auf den Lago Tremorgio, wilde Landschaft). Besonders interessant ist das mineralienreiche Band aus Zuckerdolomit, das man mehrmals durchquert. Auch die Flora ist reichhaltig. Nach dem Abstieg zur Alpe Campolungo stiegen wir zurück zur Capanna Leit und nahmen den Übergang zur Campo Tencia Hütte in Angriff. Dieser erwies sich als nicht ganz einfach. Vor allem die Querung unter dem Gipfel des Pizzo Campolungo erfordert Trittsicherheit und ist stellenweise ausgesetzt.

    3. Tag
    Der Abstieg von der Capanna Campo Tencia nach Dalpe ist landschaftlich sehr reizvoll und abwechslungsreich. Der oberste Teil verläuft in einem Jagdbanngebiet. Wir konnten Murmeltiere und Gemsen beobachten. Beim Übergang in den Lärchenwald durchquert man riesige Alpenrosenfelder.


    Info und Links

  • Tourismus Airolo  http://www.airolo.ch, Tel. 091 869 15 33
  • Tessiner Wetter:  http://www.rsi.ch/meteo http://www.capanneti.ch
  • http://www.airolo.ch
  • "Die 100 schönsten Hüttenziele der Schweizer Alpen", mit Capanna Campo Tencia, bei Amazon.de

  • Karten und Bücher

  • 1:50'000 Blatt 265 T Nufenenpass und 266T Leventina, erhältlich bei http://www.wandern.ch oder https://shop.swisstopo.admin.ch/
  • Wanderkarte 1:60'000 Tessin Sopraceneri, Kümmerly+Frey (Übersicht über die ganze Wanderung), bei Amazon.de
  • Digitale Karten:
  • https://map.wanderland.ch, Wanderwegnetz der Schweiz, mit nationalen und regionalen Wanderrouten und ÖV-Haltestellen
  • http://www.mapplus.ch, Karte mit Wegweiserfotos, ÖV-Haltestellen und vielen Zusatzinfos
  • Online-Karte mit Tessiner Wanderwegnetz: http://www.ti-sentieri.ch
  • "Wanderweg Gottardo - Zu Fuss entlang der Gotthardbahn" , AT-Verlag, bei Amazon.de
  • Von Hütte zu Hütte in den Schweizer Alpen, 20 mehrtägige Routen, AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Die schönsten Höhenwege der Schweiz", Val Bedretto - Lago Tremorgio, AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Hüttentrekking Schweiz - 30 Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte", bei Amazon.de

  • Gasthäuser und Hütten
  • Berggasthaus Pesciüm, Tel. 091 880 51 10
  • Capanna Lago Tremorgia, Berggasthaus mit Lager, Tel. 091 867 12 52
  • Capanna Leit, Tel. 091 868 19 20
  • Capanna Campo Tencia CAS, Tel. 091 867 15 44
  • Dalpe: Albergo delle Alpi, Tel. 091 867 14 24
  • Dalpe: Osteria del Telo, Tel. 091 867 14 01

  • Tipps zum Weiterwandern

  • Besteigung des Pizzo Campo Tencia 3071m (für erfahrene Bergsteiger), siehe "Gipfelziele im Tessin", bei Amazon.de
  • Wanderung 2 - 3 Tage: Strada alta Leventina
  • Bahnwanderweg entlang der Gotthardbahn:
  • Erlebnispfad zum 125-Jahr-Jubiläum 2007: http://www.pelzli.ch
  • http://www.gottardo-wanderweg.ch
  • http://www.hikr.org/tour/post13057.html
  • Strada Bassa: Bahntechnische Begeisterung Dalpe - Dazio Grande - Mairengo - Faido: http://www.hikr.org/tour/post13057.html
  • Bergtour Tage (aus "Via", Heft 6/2003):
  • Capanna Campo Tencia 2140m - A. di Gera 1420m - Gribbio 1290m (Grotto Ul Ciurdin, Tel. 079 354 04 40)
  • Gribbio - Cès 1446m - Doro - A.del Laghetto 1770m - Passo di Piatto 2108m - ausgesetzte Querung zur Capanna di Cognora 1938m (Tel. 091 745 37 25, Essensvorräte sind vorhanden); Kartenausschnitt
  • Cap. di Cognora 1938m - Sonogno 918m (Rist.Alpino, Tel. 091 746 11 63)
  • Sonogno - Val Verzasca  - Lavertezzo 536m (Osteria Vittoria, Tel. 091 746 15 81, Albergo della posta, Tel. 091 746 16 67)
  • Lavertezzo - Corippo - Mergoscia 731m - Cardada 1329m, Seilbahn nach Locarno (siehe Wanderbeschreibungen  Mergoscia - Lavertezzo  und  Cardada - Mergoscia)
  •    Dazu ein Feedback von D.Rigling:
    "Ich bin von Lavertezzo 1.5 km zurück Richtung Aquino gewandert und dann das Tal nach SW hinauf auf den Passo d'Orgnana (4h45) - Passo di Lupo - Madone - Cima della Trosa - Cimetta - Cardada (Locarno).
    Im Moment plane ich noch eine Weiterführung Vira - Monte Tamaro - Monte Lema - Ponte Tresa"


    Weitere Tessiner Hüttentouren




    Sind sie diese Trekkingroute gewandert? Dann freuen wir uns über Ihre Rückmeldung und allfällige Korrekturen: info@wandersite.ch <